Walsdorf

Unex-Gelände: Noch nicht alle Fragen geklärt

Das ehemalige Unex-Gelände in Walsdorf soll wieder einer Nutzung zugeführt werden, sowohl die Gebäude wie auch die Freiflächen. Für die beabsichtigte Nutzun...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das ehemalige Unex-Gelände in Walsdorf soll wieder einer Nutzung zugeführt werden, sowohl die Gebäude wie auch die Freiflächen. Für die beabsichtigte Nutzung wurde ein Vorbescheid beantragt. Dem Nutzungskonzept hatte der Gemeinderat bereits in seiner nichtöffentlichen Sitzung vom 17. Dezember 2015 zugestimmt. Bezüglich der Beteiligung der Nachbarn fand am 27. Januar in der Aula des Schulgebäudes eine Anliegerversammlung statt. Da noch nicht alle Fragen hinsichtlich der Nutzung geklärt sind, wird es nach Abarbeitung eine erneute Nachbarbeteiligung geben, dies wiederum in der Aula der Schule. Der Gemeinderat nahm diese Ausführungen zur Kenntnis.


Entlastung für 2014 erteilt

Ebenfalls nichtöffentlich hatte der Vorsitzende des örtlichen Rechnungsprüfungsausschusses, Zweiter Bürgermeister Werner Auer, am 23. Juli 2015 bekanntgegeben, dass der doppische Jahresabschluss 2014 geprüft sei. Zwischenzeitlich wurden die festgestellten Beanstandungen von der Verwaltung erledigt.
Das Ergebnis wurde, ebenfalls nichtöffentlich, am 17. Dezember dem Gremium vorgelegt. Der Gemeinderat sah hierzu keinen weiteren Beratungsbedarf. Der Jahresabschluss 2014 wurde festgestellt und eine entsprechende Entlastung für 2014 erteilt.
Walsdorf ist Mitglied im Verein "Unser Steigerwald", hat aber bisher noch keine Aussage zur Resolution zum Erhalt des Naturparks getroffen. Das soll jetzt geschehen und in der nächsten Sitzung beschlussmäßig behandelt werden.
Im Rahmen der Dorferneuerung, speziell der Gestaltung des Herzog-Anwesens, soll dort eine Elektroladesäule aufgestellt werden.











Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren