Ahorn

Unermüdlich und erfolgreich sind viele Menschen im Einsatz für ihren Verein Spvg

Die Sportvereinigung (Spvg) Ahorn mit ihren rund 1200 Mitgliedern kann stolz auf sich sein. Das wurde beim Ehrungsabend in der Vereinshalle deutlich - dank des unermüdlichen Motors und Vorsitzenden Kl...
Artikel drucken Artikel einbetten
Oskar-Hacker-Preisträger  Fotos: Doris Weidner
Oskar-Hacker-Preisträger Fotos: Doris Weidner
+2 Bilder

Die Sportvereinigung (Spvg) Ahorn mit ihren rund 1200 Mitgliedern kann stolz auf sich sein. Das wurde beim Ehrungsabend in der Vereinshalle deutlich - dank des unermüdlichen Motors und Vorsitzenden Klaus Leonhardt. Just zum 30. Jahrestag des Mauerfalls und zum 92. Geburtstag des verstorbenen Gönners Oskar Hacker konnten rund 70 Mitglieder, zum großen Teil aus dem Jugendbereich, geehrt werden. "Diese Ehrungsabende bieten schöne Begegnungen von Jung und Alt, von Freunden, ehemaligen Aktiven, Einheimischen, Neuen, Integrierten und Migranten", so Leonhardt. "Es soll eine Wertschätzung für die vollbrachten Leistungen und Erfolge sein", fügte er hinzu. Einer der Höhepunkte war die Übergabe des zum ersten Mal ausgelobten und von der Gemeinde Ahorn gestifteten Klaus-Leonhardt-Preises in Höhe von 500 Euro. Der Preisträger war die Harry-Nausch-Familie, die unter anderem als zuverlässige Weggefährten, Helfer in Not, Ratgeber, Allrounder und Mahner bezeichnet wurden. Daneben wurden die Oskar-Hacker-Geldprämien mit Pokalen durch die aus dem süddeutschen Raum angereisten Silvia Hacker-Notar, Michael Regner und Ralph Veil an den Nachwuchs vergeben, immerhin 320 Jungen und Mädchen in sechs verschiedenen Sportarten. Dabei präsentierten die Verantwortlichen ihre Abteilung eingehend. Auch Vereinsehrungen für langjährige Mitgliedschaft standen auf dem Programm. Umrahmt wurde der kurzweilige Abend durch den Auftritt der Weidacher Grünen Garde (Leitung Julia Haug), der Kindertheatergruppe (Leitung Gabi Jahn und Manuela Janson), einen Vortrag von Astrid Schneider über Ernährung und einen Auftritt der Band die "Schorschis". "Ich weiß, was ich an der Spvg habe", ließ Bürgermeister Martin Finzel wissen, und Silvia-Hacker-Notar ergänzte: "Ich bringe die Anerkennung und Wertschätzung der Sportvereinigungsarbeit mit meiner Anwesenheit zum Ausdruck." Insgesamt 1350 Euro Oskar-Hacker-Prämien wurden verteilt an die Fußball-, Leichtathletik-, Turn-, Handball-, Hockey-, Tanzsport- und Theaterabteilung. Pokale erhielten die Fußball-, Leichtathletik- und Turnabteilung. dav

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren