Stockheim
stockheim.inFranken.de 

Unermüdlich für die Kirche

Elvira Ludwig ist seit 30 Jahren mit großer Einsatzfreude Kirchenpflegerin der Pfarrei St. Wolfgang in Stockheim. Außerdem ist sie seit 2001 Gottesdienstbeauftragte gemäß den geltenden universal- und ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Elvira Ludwig
Elvira Ludwig

Elvira Ludwig ist seit 30 Jahren mit großer Einsatzfreude Kirchenpflegerin der Pfarrei St. Wolfgang in Stockheim. Außerdem ist sie seit 2001 Gottesdienstbeauftragte gemäß den geltenden universal- und partikularkirchlichen Bestimmungen. Aus dem kirchlichen Leben Stockheims ist sie nicht mehr wegzudenken.

Ihr ehrenamtlicher Einsatz für die Kirchengemeinde St. Wolfgang begann 1989 als Mitglied der Kirchenverwaltung und des Pfarrgemeinderates. Bei der konstituierenden Sitzung wurde sie auf Vorschlag von Pfarrer Erhard Nüßlein als Kirchenpflegerin gewählt. Das war damals ungewöhnlich. Bei einer Visitation meinte der seinerzeitige Erzbischof Elmar-Maria Kredel, er kenne nur ältere grauhaarige Herren als Kirchenpfleger.

Eine Reihe von Weiterbildungsmaßnahmen folgte nach 1989: Teilnahme am Pilotprojekt des Erzbistums Bamberg, Pastoralkurs zur Ausbildung ehrenamtlicher Ansprechpartner in ländlichen Pfarrgemeinden 1998 bis 2001 sowie Ausbildung zur Wort-Gottes-Leiterin. Ein weiterer Schritt waren dann Aussendung und Beauftragung 2001 in Buchbach durch Weihbischof Werner Radspieler, zunächst befristet auf drei Jahre. Weitere Verlängerungen folgten, zuletzt am 18. September 2019 für weitere fünf Jahre. Ihre kirchlichen Höhepunkte waren 1992 die Weihe von Wolfgang Fehn zum Diakon durch Weihbischof Werner Radspieler, die Diakonenweihe 2003 und die Primiz von Lars Rebhan 2004 sowie das Kirchenjubiläum 2010 mit Erzbischof Ludwig Schick.

Elvira Ludwig, die zu allen Pfarrern und Diakonen einen ausgezeichneten und vertrauensvollen Kontakt pflegt, hat so manche bedeutsame bauliche Maßnahme mitverantworten dürfen. Dazu zählten 1991 der Baubeginn des Pfarrheimes St. Wolfgang mit täglicher Bauaufsicht, Außen- und Innenrenovierung der Kirche und des Pfarrhauses, Umgestaltung der Kapelle in eine Werktagskirche; natürlich mit Absprache von Kirchenverwaltung und dem Diözesanarchitekten vom Bauamt. 2013 hat sich ihr Einsatzbereich nochmals vergrößert. Zusammen mit der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Martina Zimmermann übt sie die Funktion einer Mesnerin aus. Gemeinsam bereiten die beiden Frauen die "Wort-Gottes-Feiern" vor. Ebenfalls obliegt ihnen die Betreuung der Ministranten. Darüber hinaus ist Elvira Ludwig seit 2012 Mitglied des Leitungsteams des Katholischen Frauenbundes. gf

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren