Oberschleichach
Herbstprogramm

Umweltbildungszentrum bietet 104 Veranstaltungen an

Das Herbstheft des Umweltbildungszentrums Oberschleichach (Ubiz) ist erschienen. Ab 10. September liegt es im Landkreis Haßberge zur Mitnahme bereit. Interessierte finden es in Banken und Sparkassen, ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Herbstheft des Umweltbildungszentrums Oberschleichach (Ubiz) ist erschienen. Ab 10. September liegt es im Landkreis Haßberge zur Mitnahme bereit. Interessierte finden es in Banken und Sparkassen, Rathäusern, Bibliotheken, Volkshochschulen, verschiedenen Geschäften, Lebensmittelfilialen und in Apotheken.

Das Programm ist jedoch bereits im Internet unter www.ubiz.de oder www.vhs-hassberge.de veröffentlicht. Dort ist ab sofort eine Online-Anmeldung möglich. In diesem Herbst wird auf die meisten Veranstaltungen bei Online-Anmeldungen eine fünfprozentige Ermäßigung gewährt. Diese Rabattaktion läuft bis zum 14. Oktober.

Im Herbst ist zwischen September und Dezember mit 104 Veranstaltungen aus den Themenfeldern ökologisches Bauen, Wohnen und Sanieren, Energie und Klimaschutz, nachhaltiger Lebensstil, Umweltbildung und Kreativität, naturnaher Garten, Umwelt und Gesundheit, Naturkunde und Naturerleben sowie Fachseminaren und Familien- bzw. Kinderveranstaltungen ein abwechslungsreiches Programm geboten.

So startet der Herbst mit Themen rund um die Globalisierung am Beispiel der Ernährung. Die Ausstellung "Was hat Hunger mit Soja zu tun?" wird von Montag, 17., bis Freitag, 28. September, im Rathaus in Eltmann über die Zusammenhänge von Fleischkonsum, Soja-Anbau und die weltweite Ernährungssituation informieren. Am gleichen Ort klärt der Vortrag "Bittere Schokolade" am 20. September über die Auswirkungen des weltweit steigenden Kakaobedarfs auf.

Für alle, die sich auch im Herbst sportlich betätigen wollen, sind die geführten E-Bike-Touren mit Hintergrundinformation zu Flora und Fauna ein Höhepunkt. Die erste Tour führt durch die Mainauen (22. September), bei der zweiten namens "Natur, Gesundheit & Genuss" geht es zum fränkischen Demeter-Genuss-Frühstück (7. Oktober) nach Goßmannsdorf.

Bio-Erlebnistage

Auch Gartenliebhaber und Hausbesitzer kommen nicht zu kurz. Am 29. September kann der Garten der Familie Schneider in Hainert, der im Wettbewerb "Natur im Garten 2017" prämiert wurde, besichtigt werden. Bei der Führung werden praktische Tipps zur naturnahen Gartengestaltung gegeben.

Im Rahmen der Bio-Erlebnistage und des Tages der Regionen stellt Jürgen Reich am Sonntag, 23. September, auf seinem Bio-Dexterhof besondere Haus- und Nutztierrassen vor. Außerdem gibt es eine Stallführung bei Biolandwirt Schmitt in Limbach, bei der Wissenswertes rund um 30 Jahre Bioland-Milchkuhhaltung am 29. September in Erfahrung gebracht werden kann.

In dem Film "The end of meat" geht es um die Vorstellung, wie eine Gesellschaft ohne Fleischverzehr und Ausbeutung von Tieren aussehen könnte. Der Film im Capitol-Theater in Zeil ist verknüpft mit einem Veggi-Demeter-Genuss-Frühstück (30. September).

Do-it-yourself-Workshops wie etwa zur Seifenherstellung oder zur Herstellung von Naturkosmetik gibt es ebenfalls.

Der Tag der offenen Tür am Mittwoch, 3. Oktober, steht unter dem Motto "Freu(n)de, Genuss & Nachhaltigkeit". red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren