Bad Kissingen
Der Heiligenhof

Umbrüche in der Geschichte

Im Jahr 2019 häufen sich die Gedenkjahre. Man erinnert kollektiv in Wissenschaft, Politik, Medien und Gesellschaft vor allem an die vor 100 Jahren nach Ende des Ersten Weltkrieges stattgefundenen Frie...
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Jahr 2019 häufen sich die Gedenkjahre. Man erinnert kollektiv in Wissenschaft, Politik, Medien und Gesellschaft vor allem an die vor 100 Jahren nach Ende des Ersten Weltkrieges stattgefundenen Friedenskonferenzen in Paris und den Vororten, die Zerschlagung der Tschechoslowakei durch die Errichtung des Protektorates, die Abspaltung der Slowakei im März 1939 sowie den Beginn des Zweiten Weltkrieges am 1. September 1939. Als letztes und einzig erfreuliches Ereignis wird des Mauerfalls 1989 sowie der damit verbundenen politischen Umbrüche in Europa gedacht.

Die Bildungs- und Begegnungsstätte "Der Heiligenhof" bietet von Sonntag, 18., bis Freitag, 23. August, ein Seminar zum Thema "Epochenumbrüche". Alle diese historischen Ereignisse haben Auswirkungen auf die Biographien der Teilnehmenden des Seminars, die Nachkommen, Zeitgenossen und Zeitzeugen dieser gewaltigen Veränderungen waren oder sind. Ein Schwerpunkt liegt - mit Blick auf die Hauptzielgruppe der Veranstaltung - auf Polen und den deutsch-polnischen Beziehungen.

Die für jeden zugängliche Tagung beginnt am Sonntagabend mit dem gemeinsamen Abendessen und ist am folgenden Freitag mit dem Frühstück zu Ende. Anmeldungen sind bis 7. August möglich. Die Kontaktdaten sind folgende: "Der Heiligenhof", Alte Euerdorfer Straße 1, 97688 Bad Kissingen, Fax: 0971/714 747 oder per Mail an: hoertler@heiligenhof.de . Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat gefördert. sek

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren