Maroldsweisach

Umbruch in Maroldsweisach

Zufrieden zeigt sich Bernd Berwind, der Spielleiter des SC Maroldsweisach, mit dem zehnten Tabellenplatz. Nach dem Abstieg fand ein Umbruch statt, und so war das erste Ziel die Int...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bernd Berwind
Bernd Berwind
Zufrieden zeigt sich Bernd Berwind, der Spielleiter des SC Maroldsweisach, mit dem zehnten Tabellenplatz. Nach dem Abstieg fand ein Umbruch statt, und so war das erste Ziel die Integration des Nachwuchses, die voll gelungen ist. "Wir wussten vor Rundenbeginn, dass eine unbequeme Saison auf den SC in der Kreisklasse Schweinfurt 4 zukommt, und so hieß es von Beginn an dagegenzuhalten", sind die Worte von Spielleiter Berwind.
Die Mannschaft hatte doch viel Verletzungspech, wobei vor allem der Ausfall von Torwart Julian Will Ende September schmerzte. Ersatzkeeper Nico Reg von der zweiten Mannschaft machte seine Sache ordentlich. Er bekommt nun mit Christian Müller vom TSV Ummerstadt Konkurrenz. Von der SpVgg Sulzdorf kommen Dominik Müller und Daniel Döhler zurück, zudem Andreas Appelmann vom TSV Burgpreppach. Letzterer wird in der neuen Saison Spielertrainer des SC, da für Trainer Rainer Käb nach drei erfolgreichen Jahren am Ende der Runde Schluss ist. Abgänge gibt es keine. Die Winterpause überbrückt man mit freiwilligen Halleneinheiten, ehe am Samstag, 23. Januar, um 13.30 Uhr die erste Trainingseinheit auf dem Programm steht. - Die Testspiele: Sonntag, 7. Februar, 14 Uhr: in Altenstein gegen SV Hafenpreppach; vom 11. bis 14. Februar Trainingslager in Stuttgart; Sonntag, 21. Februar, 15 Uhr: in Altenstein gegen TSV Pfarrweisach II; Sonntag, 28. Februar, 15 Uhr: gegen die DJK Priegendorf; Sonntag, 6. März, 15 Uhr: erstes Punktspiel gegen den SV Sylbach. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren