Seßlach

Umbau der Kita Heilgersdorf wird teurer

Der Umbau der Kindertagesstätte in Heilgersdorf wird vermutlich 200 000 Euro teurer als die bislang angesetzten knapp 1,4 Millionen Euro. Architektin Nadine Schur vom Kulmbacher Architektenbüro H2M er...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Umbau der Kindertagesstätte in Heilgersdorf wird vermutlich 200 000 Euro teurer als die bislang angesetzten knapp 1,4 Millionen Euro. Architektin Nadine Schur vom Kulmbacher Architektenbüro H2M erläuterte die "unvorhersehbaren Mängel". So seien die Wasserrohre mittlerweile 25 Jahre alt, ungedämmt und teilweise stark verrostet. Darüber hinaus herrsche ein niedriger Wasserdruck und durch die vielen Stichleitungen werde das Leitungsnetz in der Kindertagesstätte unzureichend gespült. Das berge die Gefahr der Verkeimung in sich. Außerdem fehle bei den Waschbecken für die Kinder der Verbrühschutz, die Spülkästen der Toiletten seien vor der Wand installiert und überhaupt entsprächen die sanitären Anlagen nicht mehr den geltenden Vorschriften. Den aktuellen Vorschriften widersprächen ferner die noch auf dem Dachboden installierte Lüftungsanlage, die nicht miteinander vernetzten Rauchmelder sowie die nicht gegen Feuer abgeschotteten Leitungsdurchführungen ins Obergeschoss.

Der Stadtrat stimmte auf Vorschlag von Bürgermeister Neeb zu, die Hälfte der nicht förderfähigen Kosten, maximal jedoch 94 000 Euro, zu tragen. Da die Förderanträge bei der Regierung von Oberfranken erst noch eingereicht werden und die Höhe der staatlichen Zuwendungen ungewiss ist, konnte Seßlachs Stadtkämmerer Fabian Leppert nur ein Szenario entwerfen, wie viel von Seßlach letztlich zu bezahlen ist. Der städtische Anteil an den Gesamtkosten bewegt sich demnach zwischen 407 000 und 490 000 Euro. cw



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren