Ebersdorf
ebersdorf.inFranken.de 

Um die Natur und Gärten verdient gemacht

Beim vorweihnachtlichen Abend des Obst- und Gartenbauvereins Ebersdorf-Frohnlach standen Mitgliederehrungen im Mittelpunkt. Mit einem ansprechenden Rahmenprogramm wurden die Anwesenden auf die schönst...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen für bis zu 50-jährige Vereinszugehörigkeit sowie Auszeichnungen für beispielgebendes Engagement standen im Mittelpunkt des vorweihnachtlichen Abend des Obst- und Gartenbauvereins Ebersdorf-Frohnlach.  Foto: Alexandra Kemnitzer
Ehrungen für bis zu 50-jährige Vereinszugehörigkeit sowie Auszeichnungen für beispielgebendes Engagement standen im Mittelpunkt des vorweihnachtlichen Abend des Obst- und Gartenbauvereins Ebersdorf-Frohnlach. Foto: Alexandra Kemnitzer

Beim vorweihnachtlichen Abend des Obst- und Gartenbauvereins Ebersdorf-Frohnlach standen Mitgliederehrungen im Mittelpunkt. Mit einem ansprechenden Rahmenprogramm wurden die Anwesenden auf die schönste Zeit im Jahr eingestimmt. Dieses gestalteten Pfarrer Klaus-Dieter Stark mit besinnlichen Worten, Heidi Stegner mit der Geschichte von den verschwundenen Geschenkanhängern und die Frohnlacher Eichbergsänger mit weihnachtlichen Weisen. Die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres rief stellvertretender Vorsitzender Reinhard Böhm mit seinem Bilderrückblick ins Gedächtnis.

Stellvertretender Kreisvorsitzender Reiner Brückner, der mit der Vertreterin der Gruppe Ost, Renate Brückner, gekommen war, dankte den langjährigen Mitgliedern für ihre Treue und zollte dem Verein Anerkennung für das vielschichtige Engagement. "Ihr packt gemeinsam Dinge an und gestaltet vieles, was Einheimischen nicht immer gleich bewusst ist. Mit eurem Engagement tragt ihr zu einem attraktiven Ortsbild bei und gestaltet es positiv", führte Brückner aus.

Reinhard Böhm erinnerte an das Jahr 2014. Damals erklärte sich Björn Ambos bereit, den vakanten Posten des Vorsitzenden kommissarisch zu übernehmen. Aus der anfänglichen "Schnupperzeit" sind zwischenzeitlich fünf Jahre geworden, in denen Ambos den Verein hervorragend führte, wofür ihm mit einem Präsent gedankt wurde. "Seit 45 Jahren hat der Obst- und Gartenbauverein Baumurkunden an Besitzer erhaltenswerter Laubbäume in Ebersdorf und Frohnlach verliehen", erklärte der stellvertretende Vorsitzende weiter. Heuer wurde das wichtige Engagement von Helmut Hühnlein durch den Verein gewürdigt. Sein Engagement erstreckt sich vom Röderbach bis zur Autobahn 73 und weit in den Lichtenfelser Forst hinein, denn Helmut Hühnlein hat unzählige Nistkästen für fast alle heimischen Vogelarten erstellt und an ausgesuchten Punkten platziert. Darüber hinaus wurden von ihm viele große Waldameisenhaufen mit Schutzgittern umzäunt und dort lehrreiche Beschilderungen angebracht sowie Wanderwege mit Kilometerangaben versehen. Für diese vorbildliche Leistung, die zur Erhaltung und Pflege von Umwelt und Natur in der hiesigen Region beiträgt, wurde Helmut Hühnlein mit der Dankurkunde des Vereins ausgezeichnet.

Für ihre 25-jährige Treue erhielten die silberne Ehrennadel des Bezirksverbands Regina Gartner, Alexander Remde, Dieter Regel, Bettina Scholze und Jürgen Durst. Die Landesverbandsehrennadel in Gold konnte der Vorsitzende an Helene Böhm überreichen, die nicht nur seit 40 Jahren Mitglied ist. Von 1986 bis 2015 hat sie sich mit ihrer kreativen Art und tollen Ideen in der Führungsriege des Vereins eingebracht und sich insbesondere beim 90. und 100. Vereinsjubiläum engagiert.

Die Ehrennadel des Landesverbands in Gold erhielten außerdem für 40-jährige Zugehörigkeit Peter Marquardt und Oswald Piesch. Die Landesverbandsehrennadel mit Kranz für 50 Jahre ging an Lothar Geiger, Claus Kirchner, Willi Leistner, Hermann Marr, Alma Remde, Fritz Wolf, VR-Bank Coburg. Alexandra Kemnitzer

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren