Vierzehnheiligen

"Ufos" beten und eröffnen Layrinth

Die "Ufos" (Ministranten aus Uetzing, Frauendorf, Oberlangheim, Stublang) und Gemeindereferentin Schwester Katharina erneuern ein bereits vorhandenes, aber nicht mehr nutzbares Labyrinth, das auch für...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die "Ufos" (Ministranten aus Uetzing, Frauendorf, Oberlangheim, Stublang) und Gemeindereferentin Schwester Katharina erneuern ein bereits vorhandenes, aber nicht mehr nutzbares Labyrinth, das auch für Menschen mit Behinderung begeh- und erfahrbar ist. Diese Aktion findet im Rahmen der 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) auf dem Grundstück oberhalb des Hauses Frankenthal in Vierzehnheiligen statt. Am Sonntag 26. Mai, um 14.30 Uhr findet ein Gottesdienst unter freiem Himmel mit anschließender Eröffnung des Labyrinths statt. red

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.