Laden...
Uehlfeld
Überprüfung

Uehlfelder Gemeinderatswahl wird noch einmal ausgezählt

Am Freitag hat der Wahlausschuss gemeinsam mit Mitgliedern der Verwaltung die Kommunalwahl in Uehlfeld nachgezählt. Laut Bernhard Weber, Leiter der Geschäftsstelle, hätten CSU und Bürgerblock "Bedenke...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Freitag hat der Wahlausschuss gemeinsam mit Mitgliedern der Verwaltung die Kommunalwahl in Uehlfeld nachgezählt. Laut Bernhard Weber, Leiter der Geschäftsstelle, hätten CSU und Bürgerblock "Bedenkens-Schreiben" an das Landratsamt geschickt. "Die Software, die verwendet wurde, war nicht ausgereift", erklärt Weber. Andere Kommunen hätten damit starke Probleme gehabt - offensichtlich nun auch Uehlfeld. Weber selbst kontrollierte die Wahlzettel. Ihm fiel einer auf, der nicht korrekt in das EDV-System übertragen wurde. Anschließend habe er dem Wahlausschuss vorgeschlagen, noch einmal nachzuzählen. "Jetzt wird geguckt: Stimmen diese beiden Eingaben miteinander überein", so Weber. Gemeint sind die Kreuze auf dem Wahlzettel und die dann auf den PC übertragenen Kreuze.

Zwischen CSU und Freien Wählern war es beim aktuell vorliegenden Ergebnis sehr knapp: Nur 18 Stimmen Unterschied entschieden darüber, dass die Freien Wähler drei und die CSU nur zwei Sitze im Rat besetzt. Das könnte laut Weber auch der Anlass für das Bedenken-Schreiben unter anderem der CSU gewesen sein. Das amtliche Ergebnis wird am kommenden Freitag erwartet. yh

Verwandte Artikel