Weitramsdorf

Überwältigende Mehrheit für Marco Anderlik als neuer Präsident

Bereits im Vorfeld der Haupttagung aller Mitgliedsvereine im Fränkischen Fastnacht-Verband war bekannt, dass sich Bernhard Schlereth (66), langjähriger Präsident des Fastnacht-Verband Franken (FVF) ni...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bernhard Schlereth gibt das Amt des Präsidenten an Marco Anderlik (rechts) weiter. Foto: privat
Bernhard Schlereth gibt das Amt des Präsidenten an Marco Anderlik (rechts) weiter. Foto: privat

Bereits im Vorfeld der Haupttagung aller Mitgliedsvereine im Fränkischen Fastnacht-Verband war bekannt, dass sich Bernhard Schlereth (66), langjähriger Präsident des Fastnacht-Verband Franken (FVF) nicht wieder zur Wahl des Verbandspräsidenten aufstellen lassen wird. Bei der Tagung, die am Samstag in der Reichswaldhalle in Feucht stattfand, wurde nun Marco Anderlik aus Weitramsdorf zum neuen Präsidenten gewählt.

Nach 21 Jahren aktiver Tätigkeit in der Führung des Verbandes, darunter sechs Jahre als Schatzmeister und seit 2003 als Präsident, hatte sich Bernhard Schlereth entschlossen, die Verantwortung an einen jüngeren Nachfolger weiterzugeben. Ganz verlassen wird Schlereth die Karnevalsbühne jedoch nicht. Als Vorsitzender der Veranstaltungsgesellschaft "Fastnacht in Franken" wird er mindestens drei weitere Jahre die Zusammenarbeit des Verbandes mit dem Bayerischen Rundfunk mitgestalten. Bundesweit fungiert er als einer der Vizepräsidenten des Bundes Deutscher Karneval und als Schatzmeister der Närrischen Europäischen Gemeinschaft wird er auch über die Bundesgrenzen hinaus weiter für die Fastnacht aktiv sein. Mit Marco Anderlik (55) wurde Schlereths bisheriger Stellvertreter von den anwesenden Vereinsdelegierten mit überwältigender Mehrheit zum neuen Präsidenten des FVF gewählt. Von Schlereth erhielt er daraufhin die Amtskette des Verbandspräsidenten verliehen. Zum neuen Vizepräsidenten des Verbandes wurde der Verbandsschulungsleiter Michael Ank aus Thüngersheim gewählt.

Nach der Wahl übernahm der neue Präsident Marco Anderlik die Sitzungsleitung. Als erste Amtshandlung schlug Anderlik der Versammlung vor, Bernhard Schlereth zum Ehrenpräsidenten des FVF zu ernennen. Nach einer Laudatio durch Peter Kuhn, einen der besten Büttenredner Deutschlands, war die Zustimmung Formsache. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren