Burgebrach

Über 800 000 Meter geschwommen

Burgebrach — Das 24-Stunden-Schwimmen der DLRG Burgebrach anlässlich des 35-jährigen Bestehens ist Geschichte - zumindest der anstrengende Teil. 183 Teilnehmer erschwammen in 24 St...
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links: Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, Sascha Auer, Tobias Kupfer, Stefan Göritzer, Manuela Breitfelder, Katharina Achtziger, Simon Trunda, Vorsitzender Franz Fuchs; vorne von links: Lili Mandel, Luis Fischer, Vertretung für Lena Brunnecker Foto: p
Von links: Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, Sascha Auer, Tobias Kupfer, Stefan Göritzer, Manuela Breitfelder, Katharina Achtziger, Simon Trunda, Vorsitzender Franz Fuchs; vorne von links: Lili Mandel, Luis Fischer, Vertretung für Lena Brunnecker Foto: p
Burgebrach — Das 24-Stunden-Schwimmen der DLRG Burgebrach anlässlich des 35-jährigen Bestehens ist Geschichte - zumindest der anstrengende Teil. 183 Teilnehmer erschwammen in 24 Stunden 818 300 Meter. Dies sind im Durchschnitt 4471 Meter pro Teilnehmer oder 178 Bahnen im Hallenbad Burgebrach. Gesamtsieger wurde mit 45 100 Metern Stefan Göritzer vom Team Warmduscher, gefolgt von seinem Teamkollegen Sascha Auer mit 45 000 Metern. Bei den Frauen belegte den ersten Platz Manuela Breitfelder mit 20 200 geschwommenen Metern.
Der Pokal der Jugend weiblich ging mit 10 000 Metern an Katharina Achtziger. Die Jugend männlich gewann Simon Trunda mit 23 000 Metern.
Die jüngste Teilnehmerin war Lili Mandel, der jüngste Teilnehmer Luis Fischer. Die älteste Schwimmerin war Erna Christel, der älteste Teilnehmer Wilhelm Neser. Die weiteren Platzierungen können im Internet unter www.burgebrach.dlrg.de eingesehen werden. red





Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren