Laden...
Engelhardsberg
Kirche

Über 200 Besucher feiern Gottesdienst auf dem Heiligen Bühl

Der Besuch des Kirchweihgottesdienstes auf dem Heiligen Bühl anlässlich der Engelhardsberger und Wölmer Kirchweih war rekordverdächtig. Einen wesentlichen Anteil daran hatte wohl auch ein herrlicher S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf Bänken, Stühlen, dem Boden und Felsen fanden die Besucher Platz.  Foto: Paul Pöhlmann
Auf Bänken, Stühlen, dem Boden und Felsen fanden die Besucher Platz. Foto: Paul Pöhlmann

Der Besuch des Kirchweihgottesdienstes auf dem Heiligen Bühl anlässlich der Engelhardsberger und Wölmer Kirchweih war rekordverdächtig. Einen wesentlichen Anteil daran hatte wohl auch ein herrlicher Sonntagmorgen mit strahlendem Sonnenschein.

Es waren über 200 Personen gekommen, um miteinander den Gottesdienst auf der jahrhundertealten Kirchenruine zu feiern. Für die zahlreichen Gläubigen reichten die fest installierten Bänke nicht aus, so dass sie sich auf mitgebrachten Klappstühlen, dem Waldboden oder den umliegenden Felskuppen niederließen.

Die Pfarrerin Cornelia Meyer hatte für ihre Predigt den Gedanken an die Zeit gewählt. "Unsere Zeit steht in Gottes Händen, denn mit der Zeit richtig umzugehen, das ist eine Kunst. Durch Dankbarkeit können wir unsere Zeit etwas heiliger machen", sagte die Geistliche. Die christliche Morgenfeier unter mächtigen Buchen wurde vom Posaunenchor der Kirchengemeinde Muggendorf musikalisch begleitet.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren