Laden...
Großheirath
Jubilar

Udo Siegel feiert 60. Geburtstag ohne Gratulationscour

Großheirath — Damit hätte Udo Siegel, seines Zeichens Bürgermeister seiner Heimatgemeinde, nicht gerechnet. Sein 60. Geburtstag am Montag, 30. März, fällt in die Zeit, in der der Corona-Virus fast all...
Artikel drucken Artikel einbetten
Udo Siegel: ein Kommunalpolitiker, Feuerwehr-, Freizeit- und Familienmensch mit Leib und Seele mit seinen beiden Enkeln Foto: privat
Udo Siegel: ein Kommunalpolitiker, Feuerwehr-, Freizeit- und Familienmensch mit Leib und Seele mit seinen beiden Enkeln Foto: privat

Großheirath — Damit hätte Udo Siegel, seines Zeichens Bürgermeister seiner Heimatgemeinde, nicht gerechnet. Sein 60. Geburtstag am Montag, 30. März, fällt in die Zeit, in der der Corona-Virus fast alles lahmlegt.

Da fallen Geburtstagsbesuche zu Hause aus und auch der vorgesehene Empfang in der Schulaula. Gerne gesehen hätte das Oberhaupt der Gemeinde auf alle Fälle die Besuche. Verschoben sei nicht aufgehoben, ließ Siegel wissen, und strich sich mit Daumen und Zeigefinger über die Nase. Ähnliches ist immer wieder mal zu beobachten, wenn er Gemeinderatssitzungen leitet und es zu einer brenzligen Situation. Souverän zieht er sich dabei immer aus der Affäre - sonst wäre er auch nicht wieder gewählt worden.

Udo Siegel ist seit 1. Mai 2008 Bürgermeister der Gemeinde, die nicht nur schuldenfrei ist, sondern sich auch ständigen Einwohnerzuwachses erfreut. Seit 1996 gehörte Siegel dem Gemeinderat an, zunächst über die Freien Wähler, dann wechselte er 1999 zur CSU und wurde zunächst 2002 zum Zweiten Bürgermeister gewählt. Seit 2014 gehört er auch zum Kreistag und behält auch dort aufgrund seiner Wiederwahl das Mandat.

Der Jubilar ist seit 1982 mit Andrea verheiratet und stolz auf drei Kinder und zwei Enkel. Er ist aktives Mitglied der Feuerwehr Rossach seit seinem 14. Lebensjahr, dortiger Jugendwart seit 20 Jahren und außerdem Atemschutzträger. Ferner gehört Siegel dem TSV Rossach und der Soldaten- und Reservistenkameraschaft an.

Als Bürgermeister bleibt nicht allzu viel Zeit übrig für die eigene Freizeit. Falls das doch einmal passiert, ist Nordic Walking angesagt.

Bisheriger Lebensweg

Udo Siegel wurde am 30. März 1960 geboren, besuchte die Schule in Großheirath und anschließend das Gymnasium Ernestinum. Beruflich begann er seine Laufbahn 1977 beim Bundesgrenzschutz in Coburg mit der Ausbildung zum Polizeibeamten. Einsätze folgten in Bonn zum Ministerien-Objektschutz, an der Startbahn West, in Wackersdorf und an der DDR-Grenze. Ab 1984 war er Gruppenführer und Ausbilder bei Dienstanfängern.

Nach der BGS-Auflösung kam Siegel zur Bahnpolizei München und anschließend war der Jubilar bis zur Wahl als Bürgermeister bei der Bundespolizeiinspektion Nürnberg eingesetzt.