Kronach
Tischtennis-Bezirksklassen

TV Marienroth II feiert die Meisterschaft, SV Nurn kurz vor dem Abstieg

In der Herren-Bezirksklasse A kam der Meister ATSV Reichenbach in seinem letzten Saisonspiel bei der TS Kronach II über ein 8:8-Unentschieden nicht hinaus. Eine weitere Niederlage kassierte Schlusslic...
Artikel drucken Artikel einbetten

In der Herren-Bezirksklasse A kam der Meister ATSV Reichenbach in seinem letzten Saisonspiel bei der TS Kronach II über ein 8:8-Unentschieden nicht hinaus. Eine weitere Niederlage kassierte Schlusslicht SV Fischbach gegen den TTC Alexanderhütte II (5:9).

Da in der Bezirksklasse B der Meister (TSV Windheim III) und der Rangzweite (FC Wacker Haig) aufsteigen, kommt der dritte Platz noch für die Relegation in Frage. Die besten Chancen hat der SV Langenau, der beim TV Marienroth siegreich war (9:2). Punktgleich mit dem SVL ist aber der FC Pressig. Da sich beide Teams noch in Langenau gegenüberstehen, wird wohl dieses direkte Aufeinandertreffen an diesem Freitag, 12. April, den Ausschlag geben.

Nach der erneuten Niederlage in Haig wird der SV Nurn als Vorletzter noch in den sauren Apfel des Abstiegs beißen müssen.

In der Bezirksklasse C-Nord trumpfte der Meister SV Rothenkirchen II nochmals mit 9:1 beim TSV Teuschnitz IV, der den Abstieg nun nicht mehr verhindern kann, auf. Da der ATSV Reichenbach II bei der dritten Mannschaft von Teuschnitz mit 6:9 scheiterte, wird wohl der nun um einen Punkt besser dastehende TSV Windheim IV (9:6-Sieg beim ASV Kleintettau) sich die Vizemeisterschaft schnappen.

In der Bezirksklasse C-Süd wahrte der Meister TSV Stockheim II seine "weiße Weste" (9:4 beim SV Fischbach II und 9:0 gegen den TSV Weißenbrunn). Der Rangzweite SG Neuses II fertigte in einem Stadtderby den TVE Gehülz mit 9:3 ab.

In der Bezirksklasse D gewann die SG Neuses III zwar das Gipfeltreffen gegen den TV Marienroth II (9:6), jedoch kann die SG auch bei einem Sieg im noch ausstehenden Spiel gegen den SCR Steinbach den Marienrothern aufgrund des Spielverhältnisses den Titelgewinn nicht mehr streitig machen. Es bleibt aber der Trost, dass die SG als Zweitplatzierter mit aufsteigen darf. hf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren