Ebern
Handball

TV Ebern: Überraschungssieg gegen HC Bamberg vor leeren Rängen

Einen unerwarteten und damit umso erfreulicheren Sieg haben die Eberner Handballmänner am Samstag eingefahren. Sie schlugen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Tabellendritten HC 03 Bamber...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Hinspiel hatte der TV Ebern noch das Nachsehen, zu Hause siegten die Wildschweinstädter überraschend deutlich.  Foto: sportpress
Im Hinspiel hatte der TV Ebern noch das Nachsehen, zu Hause siegten die Wildschweinstädter überraschend deutlich. Foto: sportpress

Einen unerwarteten und damit umso erfreulicheren Sieg haben die Eberner Handballmänner am Samstag eingefahren. Sie schlugen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Tabellendritten HC 03 Bamberg mit 27:19 (13:6).

Bezirksoberliga

TV Ebern - HC 03 Bamberg 27:19

Der TV Ebern musste auf Görtler und Geuß verzichten, doch mit entschlossener Körpersprache gingen sie das Heimspiel in der leeren Dreifachturnhalle an.

Es entwickelte sich zunächst ein relativ torarmes Spiel, den besseren Auftakt erwischten aber die Gastgeber. Die 6:0-Abwehrreihe verschob konsequent und ließ kaum gegnerische Wurfchancen aus dem Rückraum zu. Im Angriff überzeugte der TVE mit geduldigem und variablem Angriffsspiel und lag nach einer Viertelstunde mit 6:2 vorne. Überragend war Torhüter Luca Ospel, der die Gäste mehrmals zur Verzweiflung brachte und ein Garant für den Erfolg war. Auch Christoph Haberl setzte nach einer längeren Pause auf der rechten Außenbahn entscheidende Akzente und netzte 1l Mal ein - Bestleistung in dieser Partie.

Bamberg stellte sich nach dem Rückstand in einer Auszeit neu auf, konnte beim zwischenzeitlichen 9:6 aber nur leicht verkürzen. Die weiteren Minuten bis zur Halbzeitpause gehörten dann wieder den "Turnern". In der Offensive waren Weiß und Haberl mit wuchtigen Rückraumwürfen erfolgreich, doch vor allem die Abwehrreihe überzeugte. Die zugelassenen Außenwürfe parierte Ospel ein ums andere Mal. Das Team pushte sich nach gelungenen Aktionen gegenseitig und trieb damit den Lautstärkeregler in der Halle nach oben. Weitere Tore ließen den Vorsprung anwachsen und so verabschiedeten sich beide Teams beim 13:6 in die Pause.

Die Führung zur Halbzeit war ungewohnt für den TVE, doch nahm die Truppe die Situation gut an. Auch wenn Haberl und Weiß weiterhin die Toranzeigen bestimmten, hatte jeder Spieler gute Aktionen. So betrug der Abstand beider Mannschaften nach dem ersten Treffer des zweiten Abschnitts zum 14:6 bis zum 24:16 zehn Minuten vor Schluss nahezu durchgehend acht Tore. Der TV Ebern belohnte sich für seine starke Leistung und fuhr mit 27:19-Heimsieg zwei überraschende und wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. Ein Wermutstropfen ist die Verletzung von Justus Feldmann, der sich nach einem Zusammenprall in der Abwehr eine Fraktur am Sprunggelenk zugezogen hat.

TV Ebern: Haberl (11), Weiß (10), Feldmann (2), Hippeli (2), Hohmann (1), Müller (1), Aumüller, Groß, Nembach, Ruppert - Ospel, Schad

Bezirksklasse

TV Ebern II - HG Kunstadt II 22:39

Unnötig hoch verlor die Eberner Reserve gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Kunstadt. Auf die Tabelle hat das Ergebnis keine Auswirkung, das Team tritt außer Konkurrenz an. Nach einer Viertelstunde lag Ebern mit 9:5 in Führung. Danach ließ die Konzentration der Heimmannschaft nach, was von den erfahrenen Gästen eiskalt ausgenutzt wurde. Zu viele Fehler im Aufbauspiel und Abstimmungsprobleme in der Defensive nutzten die Kunstädter zum 10:15. Diesen Lauf setzte der Favorit auch in Hälfte 2 fort. TV Ebern: Eckstein (6/1), Batzner (3), Kraft (3), Steffan (3), W. Geuß (2), Ospel (2), L. Geuß (1), Nembach (1), Witzgall (1), Senff, Ruppert, Jung, Schad

Bezirksliga m A

TV Ebern - SG Bad Rodach/G. 21:27

Die Ebern A-Junioren begannen gut und gingen schnell mit 5:3 in Führung. Dann kam ein Bruch ins Eberner Spiel. Besonders die wurfgewaltigen Paul Martin und Max Knauer konnten die Hausherren nicht stoppen. Beim Stand von 8:15 ging es in die zweite Hälfte, eine schwache Wurfquote verhinderte eine Aufholjagd der Eberner - die Partie endete 21:27. di TV Ebern: Nembach (7), Batzner (6/3), Lutter (4), Ruppert (2), Nestmann (1), Weis (1), Jünger, Bögendörfer, Geuß, Zillig, Senff - Schad

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren