LKR Haßberge
Fussball

TV Ebern kommt nicht an Heiko Brückner vorbei - Remis für Pfarrweisach

Keines der Haßberge-Teams holte sich einen Sieg. Der TSV Pfarrweisach knöpfte den Coburg Locals einen Punkt ab, der SV Heilgersdorf und der TV Ebern verloren. Coburg Locals - TSV Pfarrweisach 1:1 (0:1...
Artikel drucken Artikel einbetten
Heiko Brückner  Foto: Archiv
Heiko Brückner Foto: Archiv

Keines der Haßberge-Teams holte sich einen Sieg. Der TSV Pfarrweisach knöpfte den Coburg Locals einen Punkt ab, der SV Heilgersdorf und der TV Ebern verloren.

Coburg Locals - TSV Pfarrweisach 1:1 (0:1)

Magere Fußballkost bei kalten Temperaturen sahen die 44 Zuschauer in der Partie zwischen den Locals und Pfarrweisach. Nach einem Abspielfehler der Gastgeber im Mittelfeld gingen die Gäste mit einem Kontertor bereits nach sechs Minuten in Führung. Locals-Akteur Devin Ford fälschte einen Schuss unglücklich ins eigene Tor ab. Danach passierte in den Strafräumen kaum etwas. Der TSV verwaltete die Führung, stand recht sicher in der Abwehr und die Locals hatten keine zwingenden Ideen. Kein Wunder, dass in der dritten Minute der Nachspielzeit ein Standard für den Ausgleich sorgte. Nach einem Eckball sorgte Anton Schleidowetz für den Ausgleichstreffer. SV Heilgersdorf - TSG Niederfüllbach 0:2 (0:0)

Die personell gegeschwächten Heilgersdorfer mussten in der ersten Hälfte zwei weitere verletzungsbedingte Ausfälle verkraften. Trotz dieser Schwächung ließen die Hausherren die favorisierten Gäste nicht wirklich ins Spiel kommen. Trotz einer Feldüberlegenheit hatte die TSG keine klare Torchance. Gegen Ende der ersten Halbzeit hätte Heilgersdorf in Führung gehen müssen, doch Sebastian Steiner scheiterte in der 44. Minute aus kurzer Distanz an TSG-Keeper Dominik Rädlein. Danach traf der eingewechselte Nikolai Popp in der Nachspielzeit nur den Pfosten. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit lagen die Vorteile in puncto Chancen beim SVH. So scheiterte Popp wiederum mit einem Distanzschuss in der 60. Minute - der Ball strich knapp über die Latte. Fast aus dem Nichts fiel die glückliche Führung für die Gäste. Nach einem Konter in der 62. Minute verwandelte Gabriel Burkhard den von Torwart Ralf Baum abgewehrten Ball zur Gästeführung. Heilgersdorf war jedoch nicht geschockt und mobilisierte nochmals alle Kräfte. Die Hausherren setzten den Gast unter Druck und bekamen in der 74. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Diese Chance zum verdienten Ausgleich konnte Christian Schmidt jedoch nicht nutzen, er schoss über das Tor. Nachdem dann auch noch Nicolai Endres mit Gelb-Rot vom Feld musste, war die Moral des Gastgebers gebrochen. Die Gäste machten durch Christian Fischer den Sack zu (85.). SV Ketschendorf - TV Ebern 3:0 (3:0)

Die Serie des im Jahr 2019 noch ungeschlagenen TV Ebern riss am Sonntag auf dem Buchberg beim souveränen Tabellenführer Ketschendorf. Die Gastgeber setzten die Turner von Beginn an unter Druck und ließen keinen Zweifel an ihrem neunten Heimsieg im zwölften Spiel aufkommen. Stefan Tauss erzielte das 1:0 bereits nach neun Minuten, es war der erste Treffer für den 32-Jährigen in der ersten SVK-Mannschaft.

Kurz vor der Halbzeit dann noch ein Doppelschlag durch Torjäger Moritz Mönch (40.) und Philipp Bauer (45.). Im zweiten Durchgang nahmen die Ketschendorfer das Tempo etwas heraus und die Gäste wurden etwas offensiver, schafften es aber nicht, Ketschendorfs Keeper Heiko Brückner zu bezwingen. ct/di

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren