Laden...
LKR Haßberge
Fussball

TV Ebern freut sich auf Wiedersehen mit Ex-Stürmer Simon Fischer

Elf Spiele haben die Teams der Fußball-Kreisliga Coburg noch zu absolvieren. Bei den Mannschaften aus dem Kreis geht es dabei vor allem gegen den Abstieg. Kreisliga Coburg FC Coburg II - SV Heilgersdo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Eberner Scharting (links) und Geuß (rechts) setzen sich gegen den Lauterer Gegenspieler im Mittelfeld durch.  Foto: Wolfgang Dietz
Die Eberner Scharting (links) und Geuß (rechts) setzen sich gegen den Lauterer Gegenspieler im Mittelfeld durch. Foto: Wolfgang Dietz

Elf Spiele haben die Teams der Fußball-Kreisliga Coburg noch zu absolvieren. Bei den Mannschaften aus dem Kreis geht es dabei vor allem gegen den Abstieg.

Kreisliga Coburg

FC Coburg II - SV Heilgersdorf

Den Auftakt macht der SV Heilgersdorf am Samstag um 17.30 Uhr beim FC Coburg II. Die Männer um Trainer Holzheid erinnern sich nur ungern an die Vorrundenpartie, als sie vor heimischer Kulisse mit 2:6 böse unter die Räder kamen. Die Heilgersdorfer stehen derzeit auf einem Relegationsplatz - sie werden alles daran setzen, verlorenen Boden gutzumachen. Die Vorbereitung verlief durchwachsen, zumindest was die Ergebnisse anbelangt.

TSV Staffelstein - TV Ebern Auch der TV Ebern hat gleich nach der Winterpause beim TSV Staffelstein eine äußerst unbequeme Aufgabe zu lösen. Das Team um Spielertrainer Jens Kapell kann jedoch auf eine sehr gute Vorbereitung blicken. Die Ebener spielten bissig und mit viel Tempo, ein Punkterfolg bei den viertplatzierten Staffelsteinern wäre keine große Überraschung. Zudem feiern die Eberner Jungs in dieser Partie ein Wiedersehen mit ihrem früheren Goalgetter Simon Fischer, der im Vorjahr zum TSV wechselte. Den torgefährlichen Ex-Eberner müssen die Gäste besonders im Auge haben.

TSG Niederfüllbach - TSV Pfarrweisach

Der TSV Pfarrweisach steht nach 19 Spieltagen auf dem siebten Platz und somit im Niemandsland der Tabelle. Der Abstand zu den Relegationsplätzen nach unten beträgt jedoch nur sechs Punkte. Bei den drittplatzierten Niederfüllbachern, die eine sehr gute Vorrunde hingelegt haben, bedarf es einer mannschaftlich kompakten Leistung, will man sich für die 2:3-Vorrundenniederlage revanchieren.

Kreisklasse Itzgrund

TSV Cortendorf - SF Unterpreppach

Eine lösbare Aufgabe für den Tabellenführer: Die Sportfreunde Unterpreppach sind auswärts beim Vorletzten TSV Cortendorf gefordert. Doch tun die Körner-Schützling gut daran, die Begegnung mit dem nötigen Respekt anzugehen - die Gastgeber kämpfen ums Überleben, es wird eine rassige Partie werden.

TSV Scherneck - SG Eyrichshof/Ebern

In der Begegnung des TSV Scherneck gegen die SG Eyrichshof/Ebern treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in der Vorrunde einige Zähler liegengelassen haben. Die Eyrichshofer spielten eine gute Vorbereitung, beim TSV Scherneck sollte ein Punktgewinn möglich sein - aber nur, wenn die SGE einen gelernten Torhüter zwischen den Pfosten hat.

TSV Coburg-Scheuerfeld - SV Hafenpreppach

Der SV Hafenpreppach hat mit 27 Punkten und Rang 8 einen gesicherten Mittelfeldplatz inne. Nun will man beim TSV Coburg Scheuerfeld versuchen, an diese Leistungen anzuknüpfen, wobei der SVH schon mit einem Zähler zufrieden wäre. di