Ebern
Fussball

TV Ebern bleibt Jugend treu

Die Fußballer des Coburger Kreisligisten TV Ebern sind am Samstag unter ihrem neuen Trainer Ralf Baum in die Vorbereitung auf die kommende Saison eingestiegen. Die Vorstellung der Neuzugänge zeigte, d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorstellung der Neuzugänge beim Trainingsauftakt des Coburger Kreisligisten TV Ebern, von links: Spielleiter Frank Hagel, Paul Schad, Moritz Nembach (beide eigene Jugend), Oliver Dorsch (FC Rentweinsdorf), Trainer Ralf Baum. Auf dem Bild fehlen die beiden Nachwuchskräfte Fabio Deininger und Simon Brückner. Foto: Dietz
Vorstellung der Neuzugänge beim Trainingsauftakt des Coburger Kreisligisten TV Ebern, von links: Spielleiter Frank Hagel, Paul Schad, Moritz Nembach (beide eigene Jugend), Oliver Dorsch (FC Rentweinsdorf), Trainer Ralf Baum. Auf dem Bild fehlen die beiden Nachwuchskräfte Fabio Deininger und Simon Brückner. Foto: Dietz

Die Fußballer des Coburger Kreisligisten TV Ebern sind am Samstag unter ihrem neuen Trainer Ralf Baum in die Vorbereitung auf die kommende Saison eingestiegen. Die Vorstellung der Neuzugänge zeigte, dass die "Turner" ihrem Kurs treu bleiben, auf talentierte Nachwuchskräfte zu setzen.

Der TVE hofft, mit dieser Strategie weiter gut zu fahren. Mit Paul Schad, Moritz Nembach, Fabio Deininger und Simon Brückner rücken vier Jugendspieler in den Herrenbereich auf. Zudem hat sich Oliver Dorsch vom FC Rentweinsdorf dem TV angeschlossen. Verlassen hat den Verein Johannes Fischer, der seinem Bruder Simon zum TSV Staffelstein folgt. Ein Wiedersehen mit den Fischer-Brüdern wird es in den Punktspielen geben.

Kürzertreten will Jens Köhler, er wird aushelfen, wenn es nötig ist. Baum bringt als Übungsleiter viel Erfahrung mit. Tätig war er für den FSV Krum, VfL Mürsbach, die Spfr. Unterpreppach, SVM Untermerzbach, VfR Herrmannsberg und als Torwarttrainer beim 1. FC Bamberg. Zuletzt half er beim SV Heilgersdorf zwischen den Pfosten aus. Er kennt somit auch bestens die Coburger Kreisliga. Doch einen Favoriten auf den Titel zu nennen, fällt auch ihm schwer. Für ihn und seine Jungs ist der Klassenerhalt das vorrangige Ziel, und, wenn es gut laufen sollte, sich im vorderen Tabellendrittel zu etablieren, zumal doch einige Substanz in der jungen Truppe steckt.

Zum Auftakt der Vorbereitungsspiele ist der TV Ebern am Donnerstag, 4. Juli, um 18.30 Uhr beim Aufsteiger in die Kreisliga Schweinfurt 2, VfR Hermannsberg, zu Gast, während er zwei Tage später den langjährigen Bezirksligisten SV Dörfleins empfängt. di

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren