Coburg

Turnspaß ist auch inklusiv zu haben

"Aktion Mensch - Kinderturnen inklusiv" ist das neue Projekt des Bayerischen Turnverbandes. Kinder mit Handicap sollen dabei in "normale" Gruppen integriert werden. Der TV 1848 Coburg bietet ähnliche Projekte an und hat in dieser Hinsicht noch mehr vor.
Artikel drucken Artikel einbetten
Übungsleiter aus ganz Nordbayern schlüpften bei "Aktion Mensch - Kinderturnen inklusiv" selbst in die Rolle von Rollstuhlfahrern oder Sehbehinderten.  Foto: Desombre
Übungsleiter aus ganz Nordbayern schlüpften bei "Aktion Mensch - Kinderturnen inklusiv" selbst in die Rolle von Rollstuhlfahrern oder Sehbehinderten. Foto: Desombre

wolfgang desombre Zu einer besonderen Schulung hatten der Bayerische Turnerbund und der TV 1848 Coburg Übungsleiter aus Nordbayern in die Pestalozzi-Sporthalle eingeladen. Dabei ging es vor allem um die Frage, wie Kinder mit einer Behinderung in eine Sportgruppe integriert werden können. Gemeint waren nicht nur Kinder im Rollstuhl oder Blinde, sondern auch Kinder, die eben ein "bisschen anders sind", wie das die Vorsitzende des TV 1848 Coburg, Astrid Hess, formulierte. Referent war Olivier Klar von Berlins größtem Kinder- und Inklusionssportverein "Pfeffersport".

Lehrgangsinhalte waren Spiele für jedes Kind, Sport mit "verhaltensoriginellen" Kindern - wie das in der Fachsprache heißt - und eigene Erfahrungen mit Handicap. Die Übungsleiter mussten selbst in die Rolle eines Rollstuhlfahrers oder eines Menschen mit einer Sehbehinderung schlüpfen. Das war neu und herausfordernd, machte aber auch Spaß. Im Rollstuhl mit großen Bällen werfen, erforderte dann doch ein wenig Übung.

"Wir wollen erreichen, dass Eltern von behinderten Kindern diese in ganz normale Sportstunden schicken", betonte Astrid Hess.

Wer sitzt im Rollstuhl und möchte Basketball oder andere Ballsportarten spielen? Der TV 1848 Coburg habe unter dem Motto "EISS - erlebt inklusive Sportstunde" ein besonderes Angebot für Kids und Jugendliche mit einem Handicap, berichtete die Vorsitzende. So gebe es extra Rollstuhl-Ballspiele für Kinder und Jugendliche immer am Mittwoch von 19 bis 20 Uhr in der Turnhalle der Pestalozzischule (mit Fabian Müller). "Turnen, Tanzen, Spielen kann jeder", ein inklusives Bewegungsangebot des TV, findet jeweils am Mittwoch von 17 bis 18 Uhr in der Turnhalle der Pestalozzi-Grundschule (Halle 1) statt. Ein vielfältiges, motivierendes Programm vom Turnen bis hin zum Tanzen - ohne Leistungs- oder Wettkampfstress - soll für Abwechslung sorgen. An diesem inklusiven Angebot von Gabi Leithäuser-Heß können Kinder von fünf bis acht Jahren mit Beeinträchtigung oder Behinderung teilnehmen. Der TV Coburg will noch einen weiteren Schritt in Sachen Inklusion gehen. "Cai" - Coburg alles inklusive" ist ein Projekt, um alle Vereine ins Boot zu holen. Alle Vereine, in denen Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam Sport treiben, sollen auf einer eigenen Homepage zu finden sein. "Wir wollen gemeinsam an einem Strang ziehen", sagte Astrid Hess.

Ein Highlight findet am 26. Juni in Coburg statt. Dann wird der Bayerische Talenttag des Behindertensportverbandes in der "Schule am Hofgarten" auf der Bertelsdorfer Höhe ausgetragen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren