Blaich
Aktion

Tüten sollen Lust machen aufs Lesen

35 Leseanfänger der Kulmbacher Meußdoerffer-Schule durften sich am Freitagfrüh über Buchpräsente freuen. Bereits zum sechsten Mal führte die Buchhandlung Friedrich an allen Grundschulen im Landkreis d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Buchhändlerin Christine Friedlein verteilte 35 Lesetüten in der Blaicher Schule.  Foto: Uschi Prawitz
Buchhändlerin Christine Friedlein verteilte 35 Lesetüten in der Blaicher Schule. Foto: Uschi Prawitz

35 Leseanfänger der Kulmbacher Meußdoerffer-Schule durften sich am Freitagfrüh über Buchpräsente freuen.

Bereits zum sechsten Mal führte die Buchhandlung Friedrich an allen Grundschulen im Landkreis dieses Leseförderprojekt durch. "Im Frühjahr verteilen wir Papiertüten in den Schulen, die von den Erstklässlern bemalt werden", erklärte Christine Friedlein, Inhaberin der Buchhandlung. "Zum neuen Schuljahr befüllen wir dann die hübschen Tüten mit einem Buch für Erstleser, einem Lesezeichen und allgemeinen Informationen zur Leseförderung." Die letztjährigen Erstklässler agieren dabei als Lesepaten für ihre neuen Mitschüler.

Bunte Lesetüten

Die bunten Lesetüten hatte die Buchhändlerin am Freitag im Gepäck und überreichte sie den begeisterten Erstlesern. "Ein Kuschelmonster für die Lesenacht" heißt das Buch, mit dem sie Schülerinnen und Schülern das Lesen schmackhaft machen will. Damit dürfte sie den Geschmack der Kinder getroffen haben, denn auf die Frage nach ihren Lieblingsbüchern antworteten diese: "Baumhausbücher", "Zauberpferd" oder "Bibi und Tina", spannende Lektüre also, und das verspricht auch das "Kuschelmonster".

751 Tüten insgesamt

"Wir sind fünf Wochen lang in allen Grundschulen unterwegs und verschenken 751 Tüten insgesamt", sagte Christine Friedlein. Die Kinder in der Blaicher Schule bedankten sich bei ihr musikalisch mit dem Lied "Alle Kinder lernen lesen".

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren