Herzogenaurach

Tüftelei hat sich gelohnt

Das bayerische Kultusministerium veranstaltet jedes Jahr den Landeswettbewerb Mathematik, an dem alle Schüler bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 teilnehmen dürfen. In zwei Runden müssen außerhalb de...
Artikel drucken Artikel einbetten
Christine Wächter und Schulleiter Norbert Schell gratulierten Malin Wen Xia und Julian Gabler. Foto: privat
Christine Wächter und Schulleiter Norbert Schell gratulierten Malin Wen Xia und Julian Gabler. Foto: privat

Das bayerische Kultusministerium veranstaltet jedes Jahr den Landeswettbewerb Mathematik, an dem alle Schüler bis einschließlich Jahrgangsstufe 10 teilnehmen dürfen. In zwei Runden müssen außerhalb des Unterrichts Aufgaben bearbeitet werden, die spannend, aber auch kniffliger sind als die im Schulbuch.

Auch am Gymnasium Herzogenaurach haben einige Schüler viel Energie und mathematische Tüftelei in das im September veröffentlichte Aufgabenblatt gesteckt, teilt die Mathematik-Fachleiterin Christine Wächter mit. Gleich bei vier der Schüler war die Arbeit von Erfolg gekrönt und die Schule durfte ein ganzes Paket an Buchpreisen und Urkunden in Empfang nehmen. Zwei dritte Plätze gingen an Christian Wershofen aus der Klasse 9c und an Silvia Zarkova aus der Klasse 9d. Noch besser haben Julian Gabler aus der 9e mit einem zweiten Platz auf Landesebene und Malin Wen Xia, Klasse 10c, sogar mit einem ersten Platz abgeschlossen. Die beiden dürfen aufgrund ihrer hervorragenden Platzierungen an der zweiten Runde des Wettbewerbs teilnehmen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren