Wohlbach
wohlbach.inFranken.de  Bei einem Festabend ehrte der Sportverein treue Mitglieder.

TTC Wohlbach feiert 55-Jähriges

Der TTC Wohlbach ist 55 Jahre alt! Mit einem Festabend in der geschmückten Sporthalle wurde der nicht ganz runde Geburtstag in einem feierlichen Rahmen gefeiert. Außerdem ist es beim TTC Wohlbach eine...
Artikel drucken Artikel einbetten
Viele langjährige Funktionäre wurden durch den BLSV-Kreisvorsitzenden Jürgen Rückert mit Verdienstnadeln ausgezeichnet. Hubert Becker (Dritter von links) ehrte außerdem einige langjährige Mitglieder des Vorstandes. Harry Popp (Fünfter von links) ernannte er zum Ehrenmitglied des Vereins.  Fotos: Michael Stelzner
Viele langjährige Funktionäre wurden durch den BLSV-Kreisvorsitzenden Jürgen Rückert mit Verdienstnadeln ausgezeichnet. Hubert Becker (Dritter von links) ehrte außerdem einige langjährige Mitglieder des Vorstandes. Harry Popp (Fünfter von links) ernannte er zum Ehrenmitglied des Vereins. Fotos: Michael Stelzner
+1 Bild

Der TTC Wohlbach ist 55 Jahre alt! Mit einem Festabend in der geschmückten Sporthalle wurde der nicht ganz runde Geburtstag in einem feierlichen Rahmen gefeiert. Außerdem ist es beim TTC Wohlbach eine schöne Tradition, dass alle fünf Jahre verdiente und langjährige Mitglieder ausgezeichnet werden. Zum Festabend kamen auch viele Persönlichkeiten aus Sport und Politik.

Dem Vorsitzenden Hubert Becker, der den Verein seit 42 Jahren führt, wurde eine besondere Ehre zuteil. Bei seiner Ehrung erhielt er von den Mitgliedern nicht nur einen lang anhaltenden Applaus, sondern auch stehende Ovationen.

Zehn Gründungsmitglieder

Hubert Becker, der seit 45 Jahren im Vorstand des TTC Wohlbach tätig ist und seit 42 Jahren dem TTC Wohlbach vorsteht, blickte auf die Vereinsgeschichte zurück. Er ging dabei auf die Höhen und Tiefen des Vereins ein. Der TTC wurde im Jahre 1964 von zehn Mitgliedern gegründet. Mit Unterstützung des Gesangvereins wurde die ersten Tischtennisplatten gebaut. Gespielt wurde in der Holzbaracke ohne sanitäre Anlagen.

Im Jahre 1972 nahmen auch Mädchen und Frauen am Spiel teil. Zwei Jahre später haben gab es bereits acht Mannschaften. Drei Jahre später nahmen schon 14 Mannschaften am Spielbetrieb teil und man hatte 84 aktive Tischtennisspieler in seinen Reihen. 1977 erfolgte der Eintrag ins Vereinsregister. Hubert Becker konnte über viele Erinnerungen an diese Zeit berichten. Anfang der 70er wurde die neue Halle geplant, die Holzbaracke wurde abgerissen und die neue Halle mit viel Eigenleistung sowie mit Hilfe von BLSV und Gemeinde und Landkreis errichtet. "Die eigene Halle mit dem dazugehörigen Clubraum war ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte", betonte Becker. Später wurde auch wieder in Eigenleistung ein Geräteraum und ein Vereinsbüro gebaut.

Der Verein steht heute auf gesunden Füßen und ist vollkommen schuldenfrei. Becker zeigte sich erfreut über viele Titel in der Kreis-, Bezirks- und in der Oberliga. Die Mädchenmannschaft stieg in die Bayernliga auf und die Jungen bis in die höchste oberfränkische Liga. Die 1. Mannschaft spielt seit der Saison 2014/2015 in der 3. Bundesliga, wo man zurzeit auf dem 2. Platz in der Tabelle steht. So ist der Verein eine feste Größe im Tischtennis Kreis und ist weit über den Bezirk hinaus bis hin zum Deutschen Tischtennis Bund sehr bekannt. Auch der holländische Nationalspieler Gregor Clemens Foerster gehört dem TTC Wohlbach an. "Jeder der sich für Tischtennis interessiert, kennt den TTC Wohlbach", stellte Becker fest.

Auch in der Zukunft will sich der TTC Wohlbach der Jugendarbeit im besonderen Maße widmen und das Geschaffene erhalten und weiter ausbauen. Außerdem will man weiterhin seinen Beitrag zur Dorfgemeinschaft leisten. Becker stellte außerdem fest, dass der TTC Wohlbach ein offener Verein sei, jeder sei herzlich willkommen und jeder finde seinen Platz im Verein.

Aktuell trainieren 20 Kinder und Jugendliche. So nehmen zwei Jungenmannschaften sowie acht Herren und vier Damenmannschaften am Spielbetrieb teil. Damit ist der TTC Wohlbach der zweitgrößte Verein im Bezirk Oberfranken.

Von allen Seiten wurde in den Grußworten besonders die engagierte Arbeit des Vorstands gewürdigt. Der Bezirksvorsitzende des Bezirks Oberfranken West, Hubert Müller, stellte vor allem die sportlichen Leistungen des TTC Wohlbach heraus. Der Bezirk sei sehr stolz auf den TTC Wohlbach. Als Geburtstagsgeschenk überreichte Müller Premiumbälle an den Vorsitzenden

Der Kreisvorsitzende des BLSV, Jürgen Rückert, lobte vor allem die Arbeit der Funktionäre, ohne die der Sport nicht ausgeübt werden könne.

Sichtlich stolz auf den TTC Wohlbach ist auch der Bürgermeister der Gemeinde Ahorn, Martin Finzel. Er ging auf die vielen spektakulären Erfolge des TTC ein, wozu viel Trainingsfleiß gehört. Durch den TTC Wohlbach ist die Gemeinde Ahorn in ganz Deutschland sehr bekannt geworden. Das Gemeindeoberhaupt stellte weiterhin fest, dass man durch den Sport viele Menschen kennenlernt. Beim TTC Wohlbach sind viele Sportler aus dem Umkreis aktiv. Der Bürgermeister lobte auch die tolle Gemeinschaft im TTC Wohlbach und die vielen Veranstaltungen, die er mit einem Gutschein unterstützen will.

Der Vorsitzende Hubert Becker ehrte zusammen mit seinem Zweiten Vorsitzenden, Alexander Raab, viele langjährige Mitglieder mit einer Urkunde und einem flüssigen Präsent: Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Rene Abt, Talal Al-Bitar, Marianne Becker, Carolin Becker, Thorsten Diem, Andreas Ehrlich, Siegfried Fritz, Christoph Haas, Sabrina Hauck, Marco Präcklein, Katharina Raab, Stefan Schmölz, Carolin Vogt, Nicole Wagner.

Für 40 Jahre wurden ausgezeichnet: Marianne Abt, Steffen Abt, Gabriele Becker, Günther Blaschek, Freddy Bohl, Uwe Bohl, Ulricke Brendel, Werner Carl, Angela Diem, Marco Firley, Heinrich Fischer, Wolfgang Klinnert, Harald Oberender, Edgar Redl, Gabi Reuter, Marion Schulz, Werner Schulz, Markus Vogler, Reinhard Wawrzinek

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Hubert Becker und Rainer Schmölz geehrt.

Spielernadeln wurden überreicht an: Für über 250 Spiele wurden geehrt: Beatrice Becker, Dieter Wilhelm, Tim Firley, Marco Firley, Christian Diem, Thomas Kraus.

Für über 400 Spiele wurden ausgezeichnet: Doris Abt, Markus Kolbinger.

Für über 500 Spiele wurde ausgezeichnet: Sabine Dötsch

Für über 600 Spiele wurde ausgezeichnet: Sabine Wachs

Für über 700 Spiele wurden ausgezeichnet: Alexander Haas, Roland Hauck, Werner Carl, Reinhard Wawrzinek, Iris Wiesenbauer, Liane Becker, Günther Zapf

Für über 800 Spiele wurden ausgezeichnet: Eberhard Becker, Winfried Becker, Werner Schulz, Uwe Bohl.

Für über 900 Spiele wurden ausgezeichnet: Wilfried Blumhagen, Dieter Ehrlich, Ernst Brückner, Steffen Abt.

Über 1000 Spiele haben für den TTC absolviert und wurden geehrt: Heidrun Hauck, Günter Carl.

Vorsitzender Hubert Becker ehrte zusammen mit seinem zweiten Vorsitzenden Alexander Raab einige langjährige Mitglieder im Vorstand mit Ehrenurkunden. Eine Ehrenurkunde erhielten: Wilfried Blumhagen (46 Jahre Zweiter Schriftführer), Winfried Becker (40. Jahre Zweiter Kassier) und Siegrun Haas (28 Jahre Pressewart), Thorsten Vorsatz (14 Jahre Spielleiter). Harry Popp wurde durch den Ersten Vorsitzenden zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

BLSV-Kreisvorsitzender Jürgen Rückert nahm die Ehrungen von vielen langjährigen Funktionären vor. Alle erhielten die besondere Verdienstnadel des BLSV überreicht: Mit der Verdienstnadel in Bronze mit Kranz wurde Thorsten Vorsatz (seit 15 Jahren 2. Vorsitzender). Mit der Verdienstnadel in Silber wurde Alexander Raab (15 Jahre 2. Vorsitzender) ausgezeichnet. Mit der Verdienstnadel in Silber mit Gold erhielt Günther Zapf (24 Jahre 1. Kassier) geehrt. Die sehr wertvolle Verdienstnadel des BLSV in Gold mit Brillanten und Kranz wurden an Hubert Becker (seit 45 Jahren im Vorstand/ 42 Jahre Erster Vorsitzender) und Harry Popp (45 Jahre lang Schriftführer) überreicht. Der Bezirksvorsitzende des Tischtennisverbandes Hubert Müller überreichte weiterhin Leistungsnadeln. Für 20 Jahre aktiver TT-Sportler an: Rene Abt, Thorsten Diem, Patrick Forkel, Sebastian Großmann, Christian Hauck, Susanne Herter, Ute Herter, Stefan Schmölz, Torsten Vorsatz.

Für 30 Jahre aktiver TT-Sportler: Sascha Fischer, Ina Heymann-Welsch, Matthias Hofmann, Alexander Raab, Marc Seidler

Für 40 Jahre aktiver TT-Sportler: Rainer Abt, Steffen Abt, Uwe Bohl, Carl Werner, Elfriede Klett, Margit Makert, Werner Schulz, Reinhard Wawrzinek, Günther Zapf.

Für 50 Jahre aktiver TT-Sportler: Hubert Becker, Dieter Wilhelm.

Für 60 Jahre aktiver TT-Sportler: Horst Marr. mst

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren