Küps
Tischtennis-Herren Bezirksliga Süd

TTC Tüschnitz gewinnt zwei Krimis und sorgt für Pokalsensation - Küps holt einen Punkt

Nachdem sich die Herren des TTC Tüschnitz nach einem dramatischen Tischtennis-Krimi in der Bezirksliga Süd durchsetzten, warfen sie einen Tag später den klassenhöheren Post SV Bamberg II aus dem Pokal...
Artikel drucken Artikel einbetten

Nachdem sich die Herren des TTC Tüschnitz nach einem dramatischen Tischtennis-Krimi in der Bezirksliga Süd durchsetzten, warfen sie einen Tag später den klassenhöheren Post SV Bamberg II aus dem Pokal. Der TTC Küps trennte sich mit einem Unentschieden im Heimspiel vom RMV Concordia Strullendorf.

Bezirksliga West

TSV Breitengüßbach - TTC Tüschnitz 7:9

Nach zwischenzeitlichem 4:6-Rückstand schaffte der TTC im Endspurt noch den Sieg. Drei gewonnene Doppel waren dafür die Basis. Bis zum Stand von 3:3 war es eine offene Partie, bevor die Hausherren nach 5:3- beziehungsweise 6:4-Führung schon auf der Siegesstraße zu sein schienen. Vier Siege in Serie und eine starke kämpferische Leistung sorgten doch noch für ein Happy End für den TTC.

Erfolgreichste Spieler waren bei Tüschnitz Jannik Wachter mit zwei gewonnenen Einzeln sowie dem Sieg im Doppel und Thomas Förtsch, welcher neben seinen zwei Einzeln auch das Eingangs- und Schlussdoppel mit Christopher Sladek gewann. thf Ergebnisse: Zack/Streit - H. Sladek/M. Weiß 3:0, Müller/Walter - C. Sladek/T. Förtsch 0:3, Neppig/Fischer-Dederra - M. Förtsch/Wachter 1:3, Zack - M. Förtsch 3:1, Müller - M. Weiß 3:1, Walter - T. Förtsch 0:3, Fischer-Dederra - C. Sladek 3:0, Neppig - H. Sladek 3:1, Streit - Wachter 0:3, Zack - M. Weiß 3:1, Müller - M. Förtsch 1:3, Walter - C. Sladek 1:3, Fischer-Dederra - T. Förtsch 1:3, Neppig - Wachter 0:3, Streit - H. Sladek 3:1, Zack/Streit - C. Sladek/T. Förtsch 1:3.

TTC Küps - RMV Strullendorf II 8:8

Gegen die starke zweite Vertretung des RMVC Strullendorf taten sich die favorisierten Küpser schwer. Nach abwechslungsreichem Spielverlauf gab es ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die Heimmannschaft lag nach zwei Doppelsiegen bis zum Spielstand von 7:4 in Führung, ehe die Gäste durch Christian Köhler, Philipp Ketteler und Stefan Schmitt ausglichen. Ersatzmann Fabian Kraus brachte die Küpser wieder in Führung. Doch das Gästedoppel Dorsch/Stocker verhinderte den erhofften doppelten Punktgewinn. Während bei den Küpsern das Spitzenpaar Kreuz, Alexander Busch und Witali Gutbrod ungeschlagen blieb, verbuchte bei den Gästen das mittlere Paarkreuz, Christian Köhler und Philipp Ketteler vier Punkte. km Ergebnisse: Busch/Bittruf - Köhler/Schmitt 3:1, Gutbrod/Deuerling - Dorsch/Stocker 3:2, Hopf/Kraus - Ketteler/Kohls 1:3, Busch - Stocker 3:1, Gutbrod/Dorsch 3:1, Bittruf/Ketteler 1:3, Deuerling - Köhler 1:3, Hopf - Kohls 3:1, Kraus - Schmitt 1:3, Busch - Dorsch 3:1, Gutbrod - Stocker 3:0, Bittruf - Köhler 2:3, Deuerling - Ketteler 1:3, Hopf - Schmitt 1:3, Kraus - Kohls 3:1, Busch/Bittruf - Dorsch/Stocker 1:3.

Bezirkspokal der Bezirksliga

TTC Tüschnitz - Post SV Bamberg II 4:3

Die Domstädter hatten mit Fehringer und Fredrich immerhin zwei Spieler in ihren Reihen, die um die 1700 Punkte auf dem Konto haben, etwa 100 mehr als ihre Tüschnitzer Kontrahenten. Michael Weiß sorgte mit einem starken Auftritt gegen Fehringer für die 1:0-Führung. Nachdem sich Marcel Förtsch dem jungen Christoph Fredrich geschlagen geben musste, verlor auch Christopher Sladek den ersten Satz gegen Tobias Schmidt mit 0:11. Doch Sladek drehte das Match noch zu seinen Gunsten und sorgte für die erneute Führung.

Sladek und Weiß lieferten anschließend im Doppel gegen Fehringer/Fredrich erneut eine Top-Leistung ab und bauten die Führung auf 3:1 aus. Nach knapper Niederlage von Weiß im Entscheidungssatz gegen Fredrich glich Fehringer gegen Sladek zum 3:3 aus. Das letzte Match zwischen Förtsch und Schmidt musste entscheiden, wer die zweite Pokalrunde erreicht. Förtsch behielt nach vier knappen Sätzen einmal mehr die Nerven und machte die Pokalüberraschung perfekt. thf Ergebnisse: M. Weiß - Fehringer 3:1, M. Förtsch - Fredrich 1:3, C. Sladek - Schmidt 3:1, Sladek/Weiß - Fehringer/Fredrich 3:1, Weiß - Fredrich 2:3, Sladek - Fehringer 0:3, Förtsch - Schmidt 3:1.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren