Laden...
Bad Kissingen
Vereinsleben

TSVgg Hausen blickt auf weitere erfolgreiche Jahre

An der Jahreshauptversammlung der TSVgg Hausen nahmen rund 100 Mitgliedern teil. Der Erste Vorstand, Wolfgang Lutz, berichtete über die Investitionen, die im vergangenen Jahr getätigt werden konnten, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen für 25 bis 40 Jahre Mitgliedschaft  Fotos: Isabel Vorbeck-Owens
Ehrungen für 25 bis 40 Jahre Mitgliedschaft Fotos: Isabel Vorbeck-Owens
+1 Bild

An der Jahreshauptversammlung der TSVgg Hausen nahmen rund 100 Mitgliedern teil. Der Erste Vorstand, Wolfgang Lutz, berichtete über die Investitionen, die im vergangenen Jahr getätigt werden konnten, wie beispielsweise die neue LED-Flutlichtanlage, Einbau einer Gasheizung im Sportheim oder die Erweiterung des Parkplatzes. Für das kommende Jahr nimmt sich die TSVgg Hausen ebenfalls wieder einiges vor: Der Sanitärbereich wird erneuert, der Gastraum neu bestuhlt, der Fußweg soll besser beleuchtet und die Parkplatzerweiterung fertiggestellt werden.

Es war ein wirtschaftlich sehr erfolgreiches Jahr ließ Kassier Gerhard Wehner verlauten. Der Umsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr trotz der zahlreichen Investitionen wieder gesteigert werden, so dass die oben genannten Planungen für 2020 ermöglicht werden können. Lutz betonte, dass "ein solch wirtschaftlicher Erfolg nicht von alleine kommt". Ein festes ehrenamtliches Kernteam des Wirtschaftsausschusses stemmt die fast monatlich stattfindenden Veranstaltungen, die maßgeblich zum Erfolg des Vereins beitragen.

2. Fußballabteilungsleiter Sebastian Noack berichtete, dass die vergangene Saison mit einem verdienten 3. Platz abgeschlossen werden konnte. Die Saison 19/20 startet mit einem Höhentrainingslager in Galtür. In die Winterpause verabschiedete sich die Mannschaft mit zwei Spielen weniger als die Konkurrenz auf dem 4. Tabellenplatz. In dieser Saison, nach über zehn Jahren, konnte die TSVgg Hausen auch eine Zweite Mannschaft melden. Dank ging an Patrick Fichte und Timo Ankenbrand, die "die Zwote" am laufen halten und mit Unterstützung der Alten Herren noch kein Spiel absagen mussten. Die Alten Herren kicken regelmäßig, jedoch ohne Spielbetrieb. Dennoch sind zwei Freundschaftsspiele geplant.

In der Jugendabteilung besteht eine Spielgemeinschaft in allen Altersgruppen mit den Vereinen TSV Steinach und dem TSV Bad Bocklet. Hausen stemmt den Großteil mit 80 Spielern. Sebastian Fichtl, momentaner Fußballabteilungsleiter, legt zum Ende der Saison sein Amt nieder. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

In der Volleyballabteilung sind drei Damenmannschaften gemeldet. Auch hier wurde in diesem Jahr eine Spielgemeinschaft mit Aschach im Altersbereich der U16 gebildet. Die Erste Mannschaft wird im kommenden Jahr wohl in der Kreisliga spielen, da durch die vielen jungen Nachwuchsspielerinnen noch die Spieltaktik in entscheidenden Momenten des Spiels fehle. Das tut aber keinen Abbruch, denn es stecke viel Potenzial im Nachwuchs, hieß es. Nicht nur in der Bezirksklasse stelle Hausen momentan die jüngste Mannschaft, nein, auch in der Kreisklasse mit der Zweiten Mannschaft sind die Häusler die jüngsten mit den ältesten Spielerinnen im Alter von 14 Jahren. Auch in der Hobbymannschaft der Volleyballabteilung läuft alles zur vollsten Zufriedenheit. Diese belegt im Moment den 4. Tabellenplatz.

Im Februar 2019 wurde die Abteilung "Männersport" ins Leben gerufen. Die Trainingsstunden bestehen aus Ganzkörpertraining, Übungen mit dem Theraband oder Hanteln aber auch aus verschiedenen Ballsportarten und Lauftraining.

Auch Gabi Müller, die seit ihrem 17. Lebensjahr ununterbrochen Kinderturngruppen betreut kann nur Gutes berichten. Das Kinderturnen wird sehr gut angenommen. "Unsere Stepp-Gruppe mit nunmehr ca. 50 gemeldeten Frauen hat regen Zulauf, so dass die Halle eigentlich schon zu klein ist", scherzt Müller. Der Damensport der TSVgg Hausen zählt rund 40 Mitglieder. Besonders der feste Termin für die Sitzgymnastik jeden ersten Montag im Monat findet große Begeisterung. Die Damensportgruppe verbringt die sommerlichen Trainingseinheiten auch mal auf dem Fahrrad, beim Kneippen, oder es kommt vor, dass der Spielplatz am Rosenbrünnle auch einmal zur Outdoor Fitnessarena umfunktioniert wird. red