Steinberg
steinberg.inFranken.de 

TSV überwintert ganz vorne

In seiner Generalversammlung blickte der TSV Steinberg im Gasthaus "Zum Frack" auf ein ereignisreiches Sportjahr zurück. Leider musste die Erste 2018 den Weg in die Kreisklasse antreten, wo sie derzei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der neue Vorstand (von links): Zweiter Vorsitzender Kevin Lang, Schriftführerin Simone Geiger, Vorsitzender Christian Engelhardt, Hauptkassier Thomas Zettl und Zweiter Vorsitzender Sebastian Scherbel Foto: H. Schülein
Der neue Vorstand (von links): Zweiter Vorsitzender Kevin Lang, Schriftführerin Simone Geiger, Vorsitzender Christian Engelhardt, Hauptkassier Thomas Zettl und Zweiter Vorsitzender Sebastian Scherbel Foto: H. Schülein

In seiner Generalversammlung blickte der TSV Steinberg im Gasthaus "Zum Frack" auf ein ereignisreiches Sportjahr zurück. Leider musste die Erste 2018 den Weg in die Kreisklasse antreten, wo sie derzeit Spitzenreiter ist.

Wie Vorsitzender Christian Engelhardt ausführte, zählt der TSV 507 Mitglieder. Höhepunkte 2018 waren die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften im Januar und das Sportfest im Juli. Es fanden mehrere Arbeitseinsätze am Sportgelände statt. Zudem wurde der Spielpatz samt Ehrendenkmal neu angelegt. Norbert Schülein machte auf den veralteten Internet-Auftritt des Vereins aufmerksam. Das Thema will man bei der nächsten Ausschusssitzung aufgreifen.

Die Spiel- und Abteilungsleiter berichteten zur sportlichen Lage. Die Erste fand sich nach dem Abstieg in der Relegation sehr gut in der Kreisklasse 4 zurecht. Mit 44 Punkten sowie 55 : 15 Toren überwintert die Mannschaft von Pascal Zeiß als Tabellenführer, vier Punkte vor Steinwiesen. Von den 19 Spielen wurden 14 gewonnen. "Natürlich wünschen sich alle den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga", erklärte der Vorsitzende. Da die ersten sechs Mannschaften nur acht Punkte trennten, werde dies aber noch ein hartes Stück Arbeit. Die Zweite spielte in der Saison 2017/18 als Spielgemeinschaft mit Gifting 2. Nach einer guten Rückrunde stand am Ende Rang 8 zu Buche. Die Besetzung wechselt stark durch; bis zur Winterpause wurden schon 34 Spieler eingesetzt. Aktuell nimmt die Mannschaft von Thorsten Förtsch den 11. Tabellenplatz ein, sechs Punkte vor dem Abstiegsplatz. Ziel ist - so Daniel Engelhardt in seinem Bericht - der Klassenerhalt.

Die 54 Aktiven der TT-Abteilung spielen in zwei Herren-Mannschaften, drei Damen-Mannschaften sowie zwei Jungen- und einer Mädchen-Mannschaft. Aushängeschild ist die 1. Damen-Mannschaft, die bei ihren Spielen in ganz Oberfranken unterwegs ist und einen Tabellenplatz im guten Mittelfeld belegt. Der 1. Herren-Mannschaft gelang in der letzten Saison der Aufstieg in die Bezirksklasse A.

Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender bleibt Christian Engelhardt. Als Stellvertreter stehen ihm Kevin Lang und Sebastian Scherbel zur Seite, die in die Fußstapfen von Bernd Engelhardt und Jürgen Geiger treten. Christian Engelhardt wurde als neuer Leiter des gesamten Jugendbereichs als Nachfolger von Heiko Sesselmann gewählt. Gerwin Zwosta und Werner Gareis schieden aus eigenem Wunsch aus dem Ausschuss aus. Alle Funktionsträger wurden einstimmig gewählt. Heike Schülein



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren