LKR Haßberge
Fussball-Kreisliga Coburg

TSV Pfarrweisach gewinnt und spielt um den Aufstieg

Der TSV Pfarrweisach hält den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Kreisliga Coburg und spielt somit um den Aufstieg in die Bezirksliga. TSV Pfarrweisach - VfB Einberg 4:2 Mit diesem Erfolg hat der TS...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hier gegen Ebersdorf, künftig in der Bezirksliga? Dazu bekommen die Pfarrweisacher Och (Nr. 6) und Schneidawind (Hintergrund) in der Relegation die Möglichkeit.  Foto: Wolfgang Dietz
Hier gegen Ebersdorf, künftig in der Bezirksliga? Dazu bekommen die Pfarrweisacher Och (Nr. 6) und Schneidawind (Hintergrund) in der Relegation die Möglichkeit. Foto: Wolfgang Dietz
Der TSV Pfarrweisach hält den zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Kreisliga Coburg und spielt somit um den Aufstieg in die Bezirksliga.

TSV Pfarrweisach -
VfB Einberg 4:2

Mit diesem Erfolg hat der TSV Pfarrweisach seinen zweiten Tabellenplatz untermauert und nimmt somit an der Relegation um den Aufstieg in die Bezirksliga teil. Der TSV entschied die wichtige Begegnung gegen den Vierten aus Einberg, der auf einige Leistungsträger verzichten musste, verdient für sich. Doch den ersten Treffer in dieser Partie erzielte der VfB durch Bräutigam mit einem herrlichen Schuss aus dem Hinterhalt (22.). Schon zwei Minuten später gelang der Ausgleich durch Pecht, der auch in der 38. Minute zum 2:1 traf. Eine Minute vor dem Wechsel traf Schindler zum Ausgleich. Während die Anfangsphase der zweiten Hälfte noch einen weitgehend offenen Verlauf nahm, hatten die Gastgeber ab Mitte der zweiten Hälfte doch kräftemäßig und konditionell mehr zu bieten und machten mächtig Druck auf das Gästegehäuse. In der 69. Minute brachte Spielertrainer Schneidawind seine Truppe mit 3:2 nach vorn, in der 90. Minute stellte Och den Sieg per Strafstoß sicher.

FC Coburg II -
SV Heilgersdorf 3:0

Die Bezirksliga-Reserve der Vestekicker beerdigte mit einem ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen den SV Heilgersdorf alle Zweifel und sicherte sich das Ticket für eine weitere Serie in der höchsten Liga des Spielkreises.

TSV Staffelstein -
TV Ebern 2:1

In einem fairen Spiel, in dem es für beide Mannschaften um nichts mehr ging, schaffte Fischer in der 17. Minute nach Vorarbeit von Dietz das 1:0. In der 22. Minute hatte der TSV die Chance durch einen Handelfmeter auf 2:0 zu erhöhen, doch Schunke, der das TSV-Trikot zum letzten Mal trug, scheiterte an TVE-Keeper Kapell. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff brachte ein schöner Spielzug über Kohmann, der auf den freistehenden Fischer passte, die 2:0-Führung - Fischers 41. Saisontor. Im Gegenzug waren die Staffelsteiner nicht richtig sortiert, was Kraft ausnutzte und auf 2:1 verkürzte. Trotz mehrerer Chancen auf beiden Seiten blieb es beim 2:1.

TSVfB Krecktal -
DJK Lichtenfels 2:0

Die Höhepunkte dieser Begegnung gab es im zweiten Durchgang. Vor dem Wechsel spielte sich das Geschehen weitgehend zwischen den Strafräumen ab, es gab nur wenige Einschussmöglichkeiten. Doch dies sollte sich nach Wiederbeginn ändern. Nachdem Krecktals Torwart eine Riesenchance der Lichtenfelser mit einer Glanzparade zunichte gemacht hatte, übernahmen die Platzherren mehr und mehr die Initiative und setzten die DJK unter Druck. Acht Minuten vor dem Abpfiff gelang die Führung durch ein Eigentor. In der 90. Minute sorgte Tranziska für die Entscheidung. di/red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren