Neudrossenfeld

TSV hat im Sturm eine Alternative

Stefan Kolb hat seine Rotsperre abgesessen und steht dem TSV Neudrossenfeld im Derby beim FSV Bayreuth zur Verfügung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der zuletzt gesperrte Stefan Kolb (rechts) soll der Offensive des TSV Neudrossenfeld beim Auswärtsauftritt in Bayreuth wieder mehr Durchschlagskraft verleihen .  Foto: Monika Limmer
Der zuletzt gesperrte Stefan Kolb (rechts) soll der Offensive des TSV Neudrossenfeld beim Auswärtsauftritt in Bayreuth wieder mehr Durchschlagskraft verleihen . Foto: Monika Limmer
Der TSV Neudrossenfeld wird die Landesliga-Saison wohl auf dem vierten Platz abschließen. Vier Spieltage vor dem Saisonende trennen ihn von Rang 3 sechs Punkte und von Platz 5 zehn. Ausklingen lassen wird er die Spielzeit aber nicht. Die Vorgabe von Trainer Werner Thomas vor dem Derby beim FSV Bayreuth (Sonntag, 15 Uhr) ist klar: Auswärtssieg.


Landesliga Nordost

FSV Bayreuth -
TSV Neudrossenfeld

Die Bayreuther (15. Platz) haben zuletzt mit einem 1:0-Sieg gegen den TSV Sonnefeld wieder etwas Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Das rettende Ufer ist aber noch vier Punkte entfernt. Thomas erwartet, dass der FSV um jeden Zentimeter kämpfen wird, macht aber deutlich: "Wir ziehen unser Ding bis zum Schluss durch, Geschenke gibt es nicht. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut, denn wir haben eine gute Serie gespielt und werden uns das auch bis zum Schluss nicht vermiesen lassen. Meine Mannschaft ist willig, das haben wir auch gegen Mitterteich in der zweiten Halbzeit gesehen." Die Mittwochspartie in der Oberpfalz endete jedoch 0:0, da der TSV zwar gute Chancen herausgespielt, aber nicht verwertet hat. Doch nun haben die Neudrossenfelder wieder eine Alternative mehr in der Offensive. Stefan Kolb hat seine Rotsperre abgesessen. Allerdings ist der ebenfalls rotgesperrte Kapitän Steffen Taubenreuther erst im letzten Saisonspiel wieder einsatzberechtigt.
Derweil laufen beim TSV bereits die Vorbereitungen für die neue Saison. Erfreulich für den Verein und das Trainerteam ist, wie berichtet, dass nahezu der komplette Kader seine Zusage für eine weitere Spielzeit gegeben hat. "Das ist auch gut so, denn wir wollen mittelfristig beim TSV etwas aufbauen und das ist ein Schritt dazu, um das Ziel weiter verfolgen zu können", sagt Thomas.
Auch die Bayreuther haben die Weichen für die Zukunft gestellt. Für Jörg Pötzinger, dessen Abschied als FSV-Trainer schon länger feststeht, wird künftig Claudio Eismann an der Seitenlinie stehen. Eismann ist aktuell noch beim SV Mistelgau im Amt. Sein Nachfolger beim Kreisligisten steht auch schon fest: Mario Franke kommt vom TSV Neudrossenfeld II.

TSV Neudrossenfeld: Bargenda, Engelbrecht, Engelhardt, Gareis, Greef, Grüner, D. Hacker, Hahn, Hofmann, Kolb, Möckel, Pauli, Podcur, Pötzinger, Sahr, Schuberth

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren