Beiersdorf bei Coburg
beiersdorf.inFranken.de 

TSV Beiersdorf ehrt treue und verdiente Mitglieder

Bei der Jahresversammlung des TSV Beiersdorf hob Eberhard Fröbel als Vertreter der Stadt Coburg sowie des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) hervor, dass der TSV Beiersdorf als einziger Coburger...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen beim TSV Beiersdorf: Das Bild zeigt von links (vorne) Sibylle Kobriger, Monika Zipprich und OB Norbert Tessmer sowie (hinten) Eberhard Fröbel, Volker Zipprich und Wolfgang Hartung. Foto: Renate Krauß
Ehrungen beim TSV Beiersdorf: Das Bild zeigt von links (vorne) Sibylle Kobriger, Monika Zipprich und OB Norbert Tessmer sowie (hinten) Eberhard Fröbel, Volker Zipprich und Wolfgang Hartung. Foto: Renate Krauß

Bei der Jahresversammlung des TSV Beiersdorf hob Eberhard Fröbel als Vertreter der Stadt Coburg sowie des Bayerischen Landes-Sportverbandes (BLSV) hervor, dass der TSV Beiersdorf als einziger Coburger Verein eine Reitergruppe unterhält. Der Erfolgskurs ist den Abteilungsleiterinnen Carolin Schwerdt und Bianca Posekardt mit ihrem Team zu verdanken. 13 Siege und 83 Platzierungen für die Reitergruppe können sich sehen lassen. Die erfolgreichste Reiterin mit 23 Platzierungen und drei Siegen in der Dressur ist Andrea Oeckler mit ihrer Stute Sissi. Weit über die Grenzen des Landkreises hinaus wird gestartet, so etwa in Marktredwitz, Selb und Eisfeld. Höhepunkt der Saison war das traditionelle Reitturnier auf dem Vereinsgelände, das auch 2019 wieder stattfinden wird (1./2. Juni).

Seit letztem Jahr wird in der Reitergruppe auch das Voltigieren für Kinder angeboten, die Nachfrage ist groß. Trainerin Julia Radina hob die Begeisterung und Geschicklichkeit der Kinder hervor.

Erfreuliches konnte auch Übungsleiter Martin Birkner von den Tischtennisspielern berichten. Nachdem die 1. Mannschaft in die Bezirksklasse D, Gruppe 3 aufgestiegen war, steht sie dort derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz mit erneuten Aufstiegschancen. Herausragend spielte dabei Christoph Raithel-Jörgensen, der alle seiner bisher 17 Spiele gewann.

Im Winter gab es auch Hallenaktivitäten, der eigentliche Spielbetrieb auf den Plätzen beginnt, sobald es das Wetter zulässt.

Siegfried Krämer, Martin Steigüber und Grete Weber (alle für 70 Jahre), Hartmut Bergner, Martin Bischoff, Hermann Dinkel, Karl-Heinz Dressel, Rolf Fuchs, Reiner Gemeinhardt, Hans-Joachim Heinke, Gerd Heusinger und Detlef Höhn (alle für 60 Jahre) wurden für ihre jahrzehntelange Treue zum Verein durch Vorsitzenden Volker Zipprich und Eberhard Fröbel ausgezeichnet.

Für ihre langjährige Vereinsarbeit erhielt Monika Zipprich (Kinderturnen) die Ehrennadel in Gold. Ebenfalls geehrt wurde Sibylle Kobriger für ihre effektive Arbeit als Kassiererin; sie erhielt die Ehrennadel in Gold des TSV Beiersdorf sowie die Verdienstnadel in Bronze mit Kranz und Urkunde des BLSV. Volker Zipprich bekam für seine Verdienste im Verein die BLSV-Verdienstnadel in Silber mit Gold.

Oberbürgermeister und Ehrenmitglied Norbert Tessmer würdigte das ehrenamtliche Engagement aller, ohne das eine erfolgreiche Vereinsarbeit nicht möglich sei. Neben dem Leistungssport nimmt der Breitensport zur Erhaltung von Gesundheit und Fitness einen hohen Stellenwert beim TSV Beiersdorf ein. Badminton, Wirbelsäulen- und Damengymnastik, Nordic Walking und auch die Handarbeitsgruppe erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren