Kronach

TS Kronach gewinnt "Krimi" nach knapp vier Stunden

Mit einem hart erkämpften 9:7-Sieg gegen den TTC Hof sind die TT-Herren der TS Kronach in die Rückrunde der Oberfrankenliga gestartet. Damit haben sie die Saalestädter vom fünften ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nicht so gut lief es bei der TS Kronach in der Vorrunde für Michael Gehring, denn er verzeichnete nur drei Einzelsiege. Gegen den TTC Hof verbesserte er mit zwei Erfolgen seine Bilanz auf 5:7. Foto: Hans Franz
Nicht so gut lief es bei der TS Kronach in der Vorrunde für Michael Gehring, denn er verzeichnete nur drei Einzelsiege. Gegen den TTC Hof verbesserte er mit zwei Erfolgen seine Bilanz auf 5:7. Foto: Hans Franz
Mit einem hart erkämpften 9:7-Sieg gegen den TTC Hof sind die TT-Herren der TS Kronach in die Rückrunde der Oberfrankenliga gestartet. Damit haben sie die Saalestädter vom fünften Platz verdrängt und können etwas beruhigter die weiteren Begegnungen angehen, da der Abstand zum TV Schwürbitz auf sieben Punkte Abstand gewachsen ist.

TS Kronach - TTC Hof 9:7
Das Spiel, das nach knapp vier Stunden um Mitternacht endete, war nichts für schwache Nerven. Als das Doppel Teille/A. Rauscher mit 2:0 Sätzen führte, schien der Sieg nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Doch Cirpaci-Szanto/Neumann glichen zum 2:2 aus. Das Kronacher Doppel warf aber im fünften Satz noch einmal alles in die Waagschale und stellte mit einem 11:6 den wichtigen Doppelpack her.
Bereits zum Auftakt gewannen Teille/Rausche gegen Heger/Rill gewonnen. Nicht so gut lief es bei den zwei weiteren Doppeln, die jeweils mit 2:3 verloren gingen.
Im ersten Einzel hatte Christoph Teille nur im dritten Satz einen kleinen Durchhänger (11:3, 11:4, 12:14, 11:1) und glich zum 2:2 aus. Da jedoch Andre Rauscher gegen Cirpaci-Szanto nichts zu bestellen hatte und Andreas Eichner gegen Babka unter anderem zweimal in der Verlängerung scheiterte (11:13, 6:11, 11:6, 10:12), lagen die Gäste wieder in Front. Nun kam eine starke Phase für Kronach, denn Yannick Rauscher, Michael Bittruf und Michael Gehring ließen mit 3:0-Erfolgen nichts anbrennen.
Mit Beginn des zweiten Einzeldurchgangs gab es für Teille gegen Cirpaci-Szanto nichts zu erben. Da Andre Rauscher trotz 2:1-Führung noch mit 2:3 auf der Strecke blieb, lag Hof wieder vorne. Dann waren Eichner und Y. Rauscher nach 0:1-Rückstand mit 3:1 erfolgreich. Drei knappe Niederlagen von Bittruf (9:11, 11:3, 9:11, 10:12) führten zum 7:7-Ausgleich. Michael Gehring führte gegen Rill (12:10, 11:4), musste den Gleichstand akzeptieren (13:15, 6:11) und behielt im Entscheidungssatz die Oberhand (11:5). Nach diesem 8:7-Vorsprung folgte der eingangs erwähnte Doppelerfolg.
Ergebnisse: Teille/A. Rauscher - Heger/Rill 3:0, Eichner/Gehring - Cirpaci-Szanto/Neumann 2:3, Y. Rauscher/Bittruf - Babka/Schaller 2:3, Teille - Heger 3:1, A. Rauscher - Cirpaci-Szanto 0:3, Eichner - Babka 1:3, Y. Rauscher - Neumann 3:0, Bittruf - Rill 3:0, Gehring - Schaller 3:0, Teille - Cirpaci-Szanto 0:3, A. Rauscher - Heger 2:3, Eichner - Neumann 3:1, Y. Rauscher - Babka 3:1, Bittruf - Schaller 1:3, Gehring - Rill 3:2, Teille/A. Rauscher - Cirpaci-Szanto/Neumann 3:2. hf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren