Bamberg

Trotz vieler Ausfälle erfolgreich

Die erste Männermannschaft des HC 03 Bamberg trotzt in Cham allen Widrigkeiten und gewinnt mit 29:23. Damit gelingt ihr im Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiger Schritt nach vorne, da die Konkurrenten patzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf der Handball-Landesliga Nord brachten die Männer des HC 03 Bamberg aus Cham mit nach Hause. Die Gäste überzeugten beim 29:23-Erfolg über 60 Minuten hinweg mit Kampfgeist und Aggressivität und zeigten erstmals in dieser Saison eine konstant gute Leistung.
Gegen ersatzgeschwächte Chamer konnte auch der HC keineswegs personell aus dem Vollen schöpfen. Mit Carsten Kropf und Odin Jost waren beide etatmäßige Torhüter verhindert, zudem fehlten mit Stephan Götz und Bennet Mühe zwei Abwehrspezialisten. Hinzu kam noch das Fehlen von Trainer Hillebrand, der auf der Bank vom Trio Ferdinand Mützel, Stephan Götz und Werner Denzler gut vertreten wurde.
Von Anfang an zeigten die Bamberger den Willen, die durchwachsene Hinrunde vergessen zu machen und das Projekt Klassenerhalt zu realisieren. Die Oberpfälzer hielten das Spiel bis zum 9:9 ausgeglichen. Besonders Christoph Selmer bereitete der Abwehr und Torwart Alexander Görtler mit seiner Dynamik immer wieder Probleme. Danach fingen sich die Oberfranken und erzielten aus einer stabilen Abwehr heraus einfache Tore. 14:10 betrug die Führung der Gäste zur Pause. Einziger Wermutstropfen waren die Verletzungen von Marc Herold und Christopher Kustos, die für das restliche Spiel nicht mehr einsatzfähig waren.


Ballgewinne führen zu Toren

Geschockt von den beiden Ausfällen leistete sich der HC 03 Anfang der zweiten Hälfte einige Unkonzentriertheiten, die der ASV postwendend zur Verkürzung des Rückstandes nutzte. Mit Siegeswillen kämpften sich die Bamberger aber wieder ins Spiel zurück. Die Abwehr packte nun wieder besser zu, und Ballgewinne wurden in einfache Tore umgemünzt. Beim 20:15 betrug der Abstand das erste Mal fünf Tore. Von den Oberpfälzern kam immer weniger Gegenwehr. Nach dem 28:20 verpassten es die Oberfranken, sich weiter abzusetzen, und so konnte Cham noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und auf 23:29 verkürzen. Zusätzlich verletzte sich auch noch Abel Kiraly am Knie und musste unter Schmerzen vom Platz getragen werden.
Unter dem Strich steht aber eine gute Leistung, die auf Grund der gleichzeitigen Niederlagen der ärgsten Konkurrenten aus Roßtal und Hochfranken noch höher einzuschätzen ist. "Dieser Sieg ist eine gute Momentaufnahme. Er ist allerdings nur etwas wert, wenn die Mannschaft die Motivation und den Siegeswillen über die nächsten Wochen aufrecht erhalten kann und bestenfalls schon nächste Woche einen weiteren Sieg gegen Münchberg folgen lässt", fand Denzler nach dem Spiel deutliche Worte. red
HC 03 Bamberg: Görtler - Schäper (5), Sommer (4), Marco Müller (4), Schöffel (4/2), Schnippering (3), Fischer (3), Matthias Müller (2), Gipser (2), Kustos (1), Kiraly (1), Schaad, Herold

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren