Mönchröden

Trostpflaster Toto-Pokal?

Bezirksligist TSV Mönchröden will nach zwei bitteren Punktspiel-Niederlagen heute ab 17.30 Uhr das Kreispokalfinale gegen Mitwitz gewinnen. Davor steigt das Frauen-Endspiel.
Artikel drucken Artikel einbetten
So wollen die Spieler des TSV am 1. Mai jubeln (von links): Omar Rahmani, Marcel Giller, Aaron Schmidt, Lukas Köhn und rechts im Hintergrund Daniel Puff. Foto: Lisa Hümmer
So wollen die Spieler des TSV am 1. Mai jubeln (von links): Omar Rahmani, Marcel Giller, Aaron Schmidt, Lukas Köhn und rechts im Hintergrund Daniel Puff. Foto: Lisa Hümmer

Die Kreispokal-Endspiele im Fußballkreis Coburg/Lichtenfels finden am heutigen 1.-Mai-Feiertag im Wildpark in Mönchröden statt. Bevor die Männerteams des gastgebenden TSV Mönchröden und des FC Mitwitz ab 17.30 Uhr gegen den Ball treten, kommt es um 13.30 Uhr zum Frauenfinale zwischen dem Kreisliga-Nord-Tabellenführer SG Staffelstein/Lichtenfels und dem derzeit auf Rang 5 liegenden Ligakonkurrenten SG Neuses/Gehülz.

Vor dem Endspiel der Herren wird eine Blaskapelle die Bayernhymne spielen. Die Kapelle spielt außerdem während der Halbzeitpause. Auch sonst haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen. Einlaufkinder sollen die Teams auf den Platz begleiten und zehn Fußbälle sollen ins Publikum geschossen werden.

Rahmenprogramm

Die Schiedsrichter-Gruppe hat einen Stand mit der aktuellen BFV-Schiedsrichterkampagne "Wir regeln das" aufgebaut, will damit neugierig machen und neue Schiedsrichter gewinnen. Für alle Jugendlichen oder Interessierte gibt es außerdem die Möglichkeit die Schuss-Geschwindigkeit bei einem Ball-Radar messen zu lassen, auf dem Hüpfkissen zu toben und an der Torwand zu schießen. Der Eintrittspreis für den Nachmittag beträgt fünf Euro plus einem Euro für die BFV-Sozialstiftung.

Der Bayerische Pokalwettbewerb ist der Fußball-Verbandspokal des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Bei den Männern wird der Toto-Pokal seit 1998 jährlich ausgetragen. Der Landessieger erhält einen der beiden Startplätze des BFV für den DFB-Pokal. Zwischen den "Mönchen" und Bezirksliga-Partner FC Mitwitz geht es im "Wildpark" aber vorerst um den "Kreismeistertitel" und damit um den Einzug in die Verbandsrunde. Die "Mönche" liegen als Fünfter sechs Punkte vor den Mitwitzern (7.) und gewannen während der Serie auch beide Duelle. Im Heimspiel gab es ein 2:1, und beim FCM triumphierten die TSVler vor dreieinhalb Wochen mit 3:0.

Spannendes Frauenfinale

Die SG Staffelstein/Lichtenfels hat sich im Halbfinale gegen den SV Gifting mit 9:0 durchgesetzt. Der Gegner aus den Kreis Kronach ist im Moment äußerst kampfstark, schlug er doch im Halbfinale den Kreisliga-Tabellenzweiten aus Redwitz.

So wird ein spannendes Finale auf Augenhöhe erwartet. Im bisher ausgetragenen Ligaduell behielten die Frauen vom Obermain im Heimspiel vor fünfeinhalb Wochen mit 3:0 die Oberhand. ct

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren