Laden...
Baiersdorf
baiersdorf.inFranken.de  Der FC Baiersdorf zog bei der Hauptversammlung eine erfolgreiche Jahresbilanz und ehrte langjährige Vereinsangehörige.

Treue Mitglieder und sportlicher Erfolg

Viele Vereinsaktivitäten, aber auch sportlicher Erfolg prägen das positive Bild des FC Baiersdorf. Dafür sei viel Arbeit nötig, zeigte Vorsitzender Wolfgang Krauß bei der Hauptversammlung den zahlreic...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Robert Hümmer (weißes Hemd) sowie die beiden Vorsitzenden Wolfgang Kraus (links) und Heiko Klinke (Zweiter von rechts) mit den geehrten Mitgliedern des FC Baiersdorf Foto: Roland Dietz
Bürgermeister Robert Hümmer (weißes Hemd) sowie die beiden Vorsitzenden Wolfgang Kraus (links) und Heiko Klinke (Zweiter von rechts) mit den geehrten Mitgliedern des FC Baiersdorf Foto: Roland Dietz

Viele Vereinsaktivitäten, aber auch sportlicher Erfolg prägen das positive Bild des FC Baiersdorf. Dafür sei viel Arbeit nötig, zeigte Vorsitzender Wolfgang Krauß bei der Hauptversammlung den zahlreich erschienenen Mitgliedern im Sportheim auf. "Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben", zitierte Krauß Wilhelm von Humboldt. Dies passte genau auf den FC Baiersdorf an diesem Abend.

In die Erfolgsspur zurückgefunden

Eine Rückrunde mit nur sieben Punkten der 1. Mannschaft war schon ein wenig enttäuschend. Dennoch zeigte sich ein großartiger Zusammenhalt der Kicker, und die Zweite Mannschaft errang die Meisterschaft in ihrer Spielklasse mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die ganze Saison hinweg. Doch auch die Erste Mannschaft fand in die Erfolgsspur zurück.

"Mit dem neuen Trainer Charalampos Triantafyllidis haben wir einen guten Griff getan und die Mannschaft steht in der Winterpause auf dem 1. Tabellenplatz", berichtete Krauß.

Aber auch der Jugendbereich sei sehr wichtig, und so sei die Jugend in die Spielgemeinschaft "Korches" der Nachbarvereine Altenkunstadt und Weismain aufgenommen worden. Der Spielbetrieb der D1- und D2-Mannschaften finde in Baiersdorf statt. Die D1 belege in ihrer Spielgruppe im Moment ungeschlagen den 1. Tabellenplatz.

Nachwuchs spielt mit Feuereifer

Mit Stolz sei zu beobachten, wie nach der Gründung einer F-Jugend und einer "Bambini"-Mannschaft Mädchen und Jungen unter der Anleitung von Robert Stoppa und Reinhard Tropschug begeistert Fußball spielen. Dies erhöhe für die Zukunft den Fortbestand des FC Baiersdorf als eigenständiger Verein. Sportlicher Erfolg sei schön und wichtig, "aber genauso wichtig ist es für den Verein, auch in 20 Jahren noch zwei im Spielbetrieb aktive Mannschaften zu haben", erklärte Vorsitzender Krauß.

Im gesellschaftlichen Bereich seien die Teilnahme mit Kaffeestand an der "Radtour pur" sowie die gemeinsame Dorfweihnacht erfolgreiche Veranstaltungen gewesen, die bei den Besuchern gut angekommen seien. Ebenso sei es mit dem Sport- und Waldfest sowie dem Oktoberfest im Vereinsstadel gewesen. Einige Hallenturniere rundeten die eigenen Veranstaltungen ab.

Ein Waschplatz sei gepflastert worden. Der Bau der neuen Imbissbude sei begonnen worden und sollte demnächst abgeschlossen werden. Die Flutlichtanlage sei auf modernste LED-Technik umgerüstet worden. Auch die Elektro-Installation im Stadel sei komplett erneuert worden. Im nächsten Jahr stünden die Sanierung der Beregnungsanlage sowie die Anschaffung eines neuen Kommunaltraktors an. Auch solle das Sportgelände umzäunt werden, damit unliebsamer Besuch von Wildschweinen verhindert wird. "Es gibt also wieder viel zu tun", erklärte Krauß.

Bürgermeister Robert Hümmer betonte die Wichtigkeit von Sportvereinen. Hier würden Kameradschaft und Teamgeist gefördert. Die Erhaltung und Erweiterung des Sportgeländesnannte er vorbildlich.

Ehrenvorsitzender Edwin Jungkunz erachtete es als wichtig, den Ausbau der Jugendarbeit weiterzuverfolgen.

Beitragserhöhung akzeptiert

Keine Gegenstimmen gab es gegen eine Beitragserhöhung. Abgeschlossen wurde ein Kooperationsvertrag mit einem Sporthaus in Kronach für den Erwerb von Vereinskleidung.

Im Anschluss wurden verdiente Mitglieder geehrt: für 50 Jahre Mitgliedschaft Harald Fiedler, Lorenz Grünbeck, Edwin Jungkunz und Friedrich Radziej, für 40 Jahre Peter Kunzelmann sowie für 25 Jahre Konstantin Goebel, Stefan Hümmer, Wolfgang Krauß, Norbert Pitterich und Stefan Will.

Für 200 Spiele für den FC Baiersdorf wurden Steffen Hetzelt und Mario Schütz ausgezeichnet. Roland Dietz

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren