Marktschorgast
marktschorgast.inFranken.de 

Treue Mitglieder geehrt

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Marktschorgast im Gasthof-Hotel Regina. Vorsitzende Angelika Munk und Landtagsvizepräsidentin Inge Aures zeichneten Andrea...
Artikel drucken Artikel einbetten
Treue Mitglieder des SPD-Ortsvereins Marktschorgast wurden geehrt. Im Bild (von links) Vorsitzende Angelika Munk, Bezirktagskandidat Holger Grießhammer, Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Ewald Nüssel, Heinrich Feulner, Petra Tröger, Andreas Schmidt, Helga Gallasch, Herbert Munk und SPD-Kreisvorsitzende MdL Inge Aures Foto: Bruno Preißinger
Treue Mitglieder des SPD-Ortsvereins Marktschorgast wurden geehrt. Im Bild (von links) Vorsitzende Angelika Munk, Bezirktagskandidat Holger Grießhammer, Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Ewald Nüssel, Heinrich Feulner, Petra Tröger, Andreas Schmidt, Helga Gallasch, Herbert Munk und SPD-Kreisvorsitzende MdL Inge Aures Foto: Bruno Preißinger

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Marktschorgast im Gasthof-Hotel Regina. Vorsitzende Angelika Munk und Landtagsvizepräsidentin Inge Aures zeichneten Andreas Schmidt für 65 Jahre Treue aus. Seit 60 Jahren gehört Ehrenmitglied Ewald Nüssel der SPD an (siehe auch Interview oben). Für jeweils 40 Jahre wurden Herbert Munk und Heinrich Feulner und für jeweils 30 Jahre Helga Gallasch und Petra Tröger geehrt. Andreas Klatt hält der SPD seit 25 Jahren die Treue.

"Mit Inge Aures haben wir eine durchsetzungsstarke Vertreterin in München, die sich für den ländlichen Raum nachhaltig und eindrucksvoll einsetzt. Sie weiß, wo den Menschen der Schuh drückt", lobte Munk.

Die Abgeordnete verwies auf die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung: "Erst als der politische Druck zu groß wurde, ist die CSU-Mehrheit im Landtag eingeknickt. Endlich müssen die Bürger bei Vollausbauten der Straßen nichts mehr bezahlen. Wir werden aber wachsam bleiben, damit nicht die Städte und Gemeinden auf den Kosten sitzen bleiben."

Aures ging auch auf die Bedeutung eines Anschlusses des Kulmbacher Landes an den Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) ein. Die SPD habe eine Vielzahl an Initiativen gestartet "und plötzlich melden sich diejenigen zu Wort, die ursprünglich gegen einen VGN-Beitritt waren".

Der Hofer Landtagsabgeordnete Klaus Adelt befasste sich mit der Sanierung der Schwimmbäder: "Hier braucht es ein verlässliches Förderprogramm und keine dubiosen Nebelkerzen." Bruno Preißinger

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren