Ludwigschorgast
Nachruf

Trauer um Anton Leithner

Ludwigschorgast trauert um Anton Leithner. Der ehemalige Zweite Bürgermeister, der im Ort und in vielen Vereinen über Jahre hinweg präsent war wie kaum ein Zweiter, starb am Freitag im Alter von 86 Ja...
Artikel drucken Artikel einbetten
Anton Leithner
Anton Leithner

Ludwigschorgast trauert um Anton Leithner. Der ehemalige Zweite Bürgermeister, der im Ort und in vielen Vereinen über Jahre hinweg präsent war wie kaum ein Zweiter, starb am Freitag im Alter von 86 Jahren.

Anton Leithner, Gründungsmitglied der Ludwigschorgaster CSU, für die er auch 56 Jahre lang als Schriftführer tätig war, erwarb sich viele Verdienste um seine Heimatgemeinde, für die er 1998 mit der silbernen Bürgermedaille ausgezeichnet wurde. Unter anderem war von 1966 bis 1972 ehrenamtlicher Zweiter Bürgermeister.

Leithner, der in den 50-er Jahren eine Ausbildung zum Volksschullehrer absolviert hatte und später als Seminar-Rektor, Schulrat und dann bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1997 als Schulamtsdirektor in Bayreuth tätig war, gehörte vielen Ortsvereinen an.

Der Gesangverein würdigte sein Engagement mit der Ehrenmitgliedschaft, dem Gartenbauverein stand er 40 Jahre lang als Schriftführer zur Verfügung, und auch der Sportverein und die Feuerwehr konnten sich seiner Unterstützung stets sicher sein. Die Gemeindebücherei trägt ebenso seine Handschrift wie das Gemeindearchiv. Insbesondere aber wirkte Anton Leithner als Orts-Chronist, der unzählige Ereignisse dokumentierte und auch fotografisch festhielt. Auch im hohen Alter war Leithner immer zur Stelle, wenn es darum ging, das kulturelle Leben in seinem Heimatort mit Veranstaltungen zu bereichern. Für die Bayerische Rundschau war er über Jahrzehnte hinweg als loyaler und zuverlässiger freier Mitarbeiter im Einsatz. gey

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren