Laden...
Herzogenaurach
Unglück

Tragische Unfälle

Vier Unfälle mit Todesfolge beschäftigten die Region. Im März verunglückte ein Motorradfahrer, der zwischen Hannberg und Röhrach in die Leitplanke schleuderte tödlich. Im Mai kam es auf dem Radweg zwi...
Artikel drucken Artikel einbetten

Vier Unfälle mit Todesfolge beschäftigten die Region. Im März verunglückte ein Motorradfahrer, der zwischen Hannberg und Röhrach in die Leitplanke schleuderte tödlich.

Im Mai kam es auf dem Radweg zwischen Herzogenaurach und Beutelsdorf zu einem folgenschweren Unfall. Auf Höhe des Flugplatzes wollte ein 83-jähriger Radfahrer vor einem 28-jährigen Radler in einen Feldweg abbiegen. Mit dem Jüngeren, der gerade dabei war ihn zu überholen, kam es zum Zusammenstoß. Der jüngere Radfahrer stürzte hierbei zu Boden und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu, an denen er in Folge starb.

Im Juli stürzte ein Radfahrer auf dem Weg von Hannberg nach Dechsendorf von einer Brücke, die die Lindach quert. Die "Brücke" besteht lediglich aus zwei Betonstegen mit etwa 50 Zentimetern Abstand. Noch an der Unfallstelle erlag der Mann seinen Verletzungen.

Ebenfalls im Juli stürzte ein 31-jähriger Mann beim Open Beatz Festival aus einem Riesenrad. Er starb wegen seiner schweren Verletzungen, die er sich bei dem Aufprall zugezogen hatte. Der Kolumbianer war extra für dieses Festival angereist. Ein technisches Versagen wurde bei den Ermittlungen ausgeschlossen. mb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren