Stegaurach

Trafohaus wird Kunstwerk

Der Künstler Claudio Osorio hat in Kreuzschuh ein ehemals schmuddeliges Gebäude in einen echten Hingucker verwandelt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die hl. Kunigunde auf dem Trafohaus Foto: p
Die hl. Kunigunde auf dem Trafohaus Foto: p

Das kleine Örtchen Kreuzschuh, ein Ortsteil der Großgemeinde Stegaurach, beherbergt sei einiger Zeit einen echten Hingucker: ein auf allen vier Seiten mit künstlerischen Motiven bemaltes altes Trafohäuschen.

Im Zuge der Flurbereinigung hatte Kreuzschuh auch von einer Dorferneuerung profitiert. Der Ort wurde runderneuert und nach Meinung der Bewohner auch wirklich schön. Nur eines störte noch - das alte schmuddelige Trafohaus. Die "Rettung" nahte in Oberhaid.

Auf dem dortigen Festplatz hatte der Kreuzschuher Ewald Burkart durch Zufall ein wunderschön angemaltes Trafohaus entdeckt. Nach einigen Recherchen stieß Burkart auf den Namen und die Adresse des Künstlers: den aus Kolumbien stammenden Claudio Osorio, der zusammen mit seinem Sohn und seiner Frau in Oberhaid lebt. Schnell hatte man einen Ortstermin in Kreuzschuh vereinbart. Und nachdem der Gemeinderat Stegaurach und die EVO grünes Licht gegeben hatten, machte sich Claudio Oasario auch schon ans Werk.

Nach rund sechs Wochen war das Meisterwerk fertig. Auf der linken Seite des Trafohäuschens ist nun die Kreuzschuher Kunigundenkapelle zu sehen, dazu ein Musiker und ein Tänzerpaar. Die mittleren Seite ziert wiederum ein Musiker, mit dabei ein Musikant aus Polen. Auf der rechten Seite ist die heilige Kunigunde unterwegs auf dem Kunigundenweg - sie kommt gerade von der Kerwa in Kreuzschuh und läuft gen Bamberg zu ihrem Kaiser Heinrich, vorbei an dem Wegekreuz auf der Anhöhe in Richtung Mühlendorf mit Blick zur Altenburg. Auf der Rückseite malte der Künstler abstrakt, "aber absolut passend zu den Bäumen in diesem Bereich", wie Ewald Burkart meint. Fazit: Das Trafohaus fügt sich voll in die Natur ein und ist ein absolutes Schmuckstück für das Dorf geworden.

Der Künstler Claudio Osario hat während seiner Malarbeiten am Trafohaus ein Video (in spanischer Sprache) gedreht. Zu sehen ist es auf Youtube (https://www.youtube.com/ watch?v=LZ7Ck5lZgBY). GP

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren