Sonnefeld
Schützenfest Sonnefeld

Traditionelles Festprogramm

Vom 16. Bis 17. Juni lädt die Privilegierte Schützengesellschaft zum Schützenfest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das beste Hobbyteam erhält den Wanderpokal des Jedermannschießens. Fotos: : Alexandra Kemnitzer
Das beste Hobbyteam erhält den Wanderpokal des Jedermannschießens. Fotos: : Alexandra Kemnitzer
+1 Bild
Am Samstag und Sonntag, 16. und 17. Juni, laden die Mitglieder der Privilegierten Schützengesellschaft Sonnefeld wieder ans Schützenhaus zum traditionellen Schützenfest ein. Auch heuer wird an den beiden Tagen ein Festprogramm geboten. Um den Besuchern vergnügliche Stunden in und am Schützenhaus zu bereiten, sind die Mitglieder um Schützenmeister Dieter Hummel und seinem Führungsteam rührig bei den Vorbereitungen. Der Startschuss fällt am Samstag ab 19 Uhr mit dem Festbieranstich durch Bürgermeister Michael Keilich im Schützenhaus, bevor sich die Besucher bei der Bierprobe mit Salzknochenessen auf den Abend einstimmen lassen können. Für passende Stimmungs- und Unterhaltungsmusik sorgt am ersten Festabend "Meisterjodler Mario Bamberger mit seinen Gaudi-Buam". Er wird wieder alle Register seines Könnens ziehen, um gute Laune und Frohsinn mit bekannter und beliebter Volksmusik zu verbreiten.


Siegerehrung und Proklamation

Den ersten Festhöhepunkt bildet dann gegen 21 Uhr die Preisvergabe und Siegerehrung des Jedermannschießens. Bei diesem Wettbewerb konnten Hobbyschützen und -teams antreten. Auch in diesem Jahr wurden wieder hervorragende Ergebnisse erzielt, sodass die Bekanntgabe der Gewinner wieder eine äußerst spannende Angelegenheit sein wird. Das beste Team kann sich unter anderem über einen Wanderpokal samt Spanferkel und Festbier freuen. Auch die anderen neun nachfolgenden Mannschaften werden mit attraktiven Sachpreisen belohnt. In den Jedermann-Einzelwertungen werden wieder der Volkskönig/Volkskönigin ermittelt, ebenso die Besten in der Ringwertung. Danach besteht die Möglichkeit in der legendären "Schwemm", die sich im Kellergeschoss des Schützenhauses befindet, weiter zu feiern.
Für den Frühschoppen mit Weißwurstessen am Sonntag, 17. Juni, ab 10 Uhr ist auch der beliebte Schützenhaus-Balkon geöffnet. Für die Mitglieder wird es zwischen 12 und 13.30 Uhr spannend, wenn sie ihre neuen Regenten ermitteln und auf die Königsscheibe schießen. Im Anschluss kann beim Sonntagsspaziergang ins Schützenhaus eingekehrt werden, denn dort warten die Mitglieder ab 14 Uhr mit Kaffee und einer breiten Kuchen- und Tortenvielfalt auf. Zünftige Musik spielt von 17 bis 22 Uhr Patrick Scheler. Die Krönung des Festes bildet an diesem Abend schließlich die Proklamation der neuen Könige.


Schnupper-Trainingsstunde

Die Sonnefelder Schützengeschichte reicht bis ins Jahr 1551 zurück. Demnach ist die Privilegierte Schützengesellschaft Sonnefeld der älteste Verein im Ort. Da während des Krieges die Vereinsaktivitäten zum Erliegen kamen erfolgte die Wiedergründung 1953. Demnach jährt sich in diesem Jahr die Wiedergründung zum 65. Mal.
Wer beim Jedermannschießen Lust bekommen hat, den Schießsport näher kennenzulernen, kann bei den regelmäßigen Trainingsstunden unverbindlich vorbeischauen. Die nächste Übungsstunde ist am Dienstag, 26. Juni ab 19.30 Uhr auf den Ständen. Für Nachwuchsschützen und solche die es werden wollen, beginnt das Training an diesem Tag um 18.45 Uhr. Ab 19.30 Uhr folgen dann die Erwachsenen der Schützen und Seniorenklasse.
Neben Schießleiter Bastian Angermüller stehen erfahrene Mitglieder gerne Neulingen zur Seite. ake
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.