Kulmbach

Torjäger sichert knappen Sieg

Ströhlein schießt SV Cottenau zum 1:0-Heimsieg. Der BC Leuchau und der SV Hutschdorf machten Titel unter sich aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
In dieser Szene scheitert der Leuchau er Kevin Wehner an Vatanspor-Torwart Mehmet Uzun.  Foto: Monika Limmer
In dieser Szene scheitert der Leuchau er Kevin Wehner an Vatanspor-Torwart Mehmet Uzun. Foto: Monika Limmer
Der SV Cottenau schöpft im Abstiegskampf der A-Klasse 6 Kulmbach Hoffnung: Dank des 1:0-Heimsieges gegen die SG Neuenmarkt/ Wirsberg beträgt der Rückstand zum Relegationsplatz nur noch einen Punkt. An der Spitze gaben sich der BC Leuchau und der SV Hutschdorf im Titelkampf keine Blöße.


A-Klasse 6, Kulmbach

SV Hutschdorf -
SG Guttenberg/Kupferb. 5:1

Der SV Hutschdorf knackte den Abwehrriegel der Gäste erst nach einer halben Stunde - und trat in der Folge sehr dominant auf. Zwar gelang Lauterbach kurz nach dem 3:0 der Ehrentreffer für die SG, doch der beste Spieler auf dem Platz sorgte schnell für klare Verhältnisse. Der dreifache Torschütze Sack erzielte innerhalb von vier Minuten einen Doppelpack zum 5:1-Endstand. Damit ist der SVH seit nunmehr 16 Spielen unbesiegt.
Schiedsrichter: Börner (Neustadt-Wildenheid). - Zuschauer: 50. - Tore: 1:0 Sack (27.), 2:0 Heisinger (41.), 3:0 Pistor (59.), 3:1 Lauterbach (61.), 4:1, 5:1 Sack (76. und 80.). bd

SV Cottenau -
SG Neuenmarkt/Wirsb. 1:0
In der ersten Halbzeit war das Derby sehr ausgeglichen und es gab nur wenige Torchancen. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte SV-Torjäger Ströhlein mit einem schönen Schuss das Tor des Tages. Danach verpasste es die Heimelf mehrmals, die Führung auszubauen. In der Schlussphase rettete Cottenaus Torhüter Mario Fischer mit starken Paraden den Heimsieg.
Schiedsrichter: Muharrem (Hof). - Zuschauer: 100. - Tor: 1:0 Ströhlein (53.). ts

ATS Wartenfels -
TSV Melkendorf 3:3

Die Partie startete furios, bereits nach sieben Minuten stand es 1:1. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Schuster war der ATS unsortiert. Hempfling traf mit einem abgefälschten Freistoß zum 1:2.
Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren mit einem Doppelschlag die Partie. Die Heimelf bestimmte nun das Geschene, vergab aber die Möglichkeiten auf das 4:2. In der Nachspielzeit fiel aus abseitsverdächtiger Position der glückliche Ausgleichstreffer.
Schiedsrichter: Raabs (Neustadt b. Coburg). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Hempfling (5.), 1:1 Schuller (7.), 1:2 Hempfling (27.), 2:2 Vogler (57.), 3:2 Rottwinkel (60.), 3:3 K. Kramarczyk (90. + 2). mt

SV Burghaig -
1. FC Kirchleus 0:4

Der favorisierte FC tat sich gegen den wacker kämpfenden Gastgeber lange sehr schwer. Doch kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel ermöglichten individuelle Fehler die 2:0-Führung der Gäste. Danach trat Kirchleus souverän auf. Der Sieg fiel etwas zu hoch aus.
Schiedsrichter: Gleixner (Selb-Plößberg). - Zuschauer: 56. - Tore: 0:1 Limmer (42.), 0:2 Lerner (51.), 0:3 Limmer (60.), 0:4 Lerner (87.)

TSV Ködnitz -
VfR Neuensorg 7:1

Schiedsrichter: Lindner (Tüpen). - Zuschauer: 30. - Tore: 1:0 Riediger (7.), 2:0 Rohleder (24.), 2:1 Paikrt (39.), 3:1 Rost (46.), 4:1 Hollweg (51.), 5:1 Söhnel (53.), 6:1 Schubert (70.), 7:1 Söhnel (89.).

SV Fortuna Untersteinach - SpVgg Wonsees 0:2
Schiedsrichter: Geck. - Zuschauer: 60. - Tore: 0:1, 0:2 Fischer (41. und 56.).

BC Leuchau -
Vatanspor Kulmbach 2:0

Schiedsrichter: Masel (Heinersreuth). - Zuschauer: 70. - Gelb-Rot: Karaoglan (89./Vatanspor). - Tore: 1:0. 2:0 Band (60. und 84.)

Blaicher Kulmbach -
SV Lanzendorf 7:1

Schiedsrichter: Hofmann (Streitau). - Zuschauer: 30. - Tore: 1:0, 2:0 Braunersreuther (10. und 17.), 3:0, 4:0 Gutgeselli (46. und 47.), 5:0 Misgna (49.), 5:1 Land (61. - Eigentor), 6:1 Najih (71.), 7:1 Braunersreuther (86.)


A-Klasse 7, Bayreuth/Kulmbach

VfB Kulmbach II -
1. FC Creußen II 0:0

Die Gäste waren die tonangebende Mannschaft, doch im Abschluss fehlte die Präzision. Der zweite Spielabschnitt gestaltete sich offener. Kulmbach zeigte nun schöne Kombinationen. Vor allem Weißfloch ließ einige gute Chancen aus. Die Gäste blieben durch Konter jedoch stets gefährlich. VfB-Torwart Flieger blieb in diesen Situationen aber stets Herr der Lage. So endete die Partie mit einem leistungsgerechten Remis.
Schiedsrichter: Matthes (Weidhausen). - Zuschauer: 40. cb

TSV Stadtsteinach II -
SV Mistelgau II 2:4

Schiedsrichter: N. Fleischmann (Mönchröden). - Zuschauer: 50. - Tore: 0:1 Steinke (10.), 1:1 Bauernfeind (44.), 1:2 Heiß (45. - Eigentor), 2:2 Meißner (54.), 2:3 Aydin (72.), 2:4 Roder (75.).
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren