Rödental
rödental.infranken.de 

Topfit aus der Winterpause

Die Frühjahrsprüfung der Ortsgruppe Rödental-Einberg im Verein für Deutsche Schäferhunde ist bei idealen Temperaturen für die Sporthunde Mitte April über die Bühne gegangen. Als erste Prüfung des Tage...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die erfolgreichen Teilnehmer der Frühjahrsprüfung  Foto: OG Rödental-Einberg
Die erfolgreichen Teilnehmer der Frühjahrsprüfung Foto: OG Rödental-Einberg
Die Frühjahrsprüfung der Ortsgruppe Rödental-Einberg im Verein für Deutsche Schäferhunde ist bei idealen Temperaturen für die Sporthunde Mitte April über die Bühne gegangen. Als erste Prüfung des Tages hieß es für die Hundeführer der Begleithundeprüfung, ihren schriftlichen Sachkundenachweis abzulegen. Dabei ging es um Haltung, Pflege, Fütterung, Krankheiten, Verhalten, Erziehen und Ausbildung von Hunden sowie Fragen aus der VDH-Prüfungsordnung zur Begleithundeprüfung. Hier erhielten die beiden Ortsgruppenmitglieder Melanie Trautmann und Evelyn Wolf sowie sieben Gastteilnehmer aus dem Landkreis Schweinfurt noch an Ort und Stelle vom SV-Richter Burghardt Köthe ihre SV-Hundeführer-Lizenz ausgestellt, die sie zur Teilnahme an der Begleithundeprüfung berechtigte.
Anschließend hieß es für die Teilnehmer der Fährtenprüfungen hinaus auf Feld und Flur zwischen Dörfles-Esbach und Oberwohlsbach für den zeitlich wohl längsten Teil des Prüfungstages. Hier konnte Helmuth Durst mit seinem elf Jahre alten Rüden "Walko vom gelben Rühl" von der OG Rödental-Einberg die Leistungsbereitschaft seines Hundes in der Prüfung FH 1 mit 96 Punkten und einem "Vorzüglich" zeigen.
Nach einer kurzen Mittagspause stellten sich die neun Prüflinge des Sachkundenachweises der praktischen Hundearbeit in der Begleithundeprüfung. Die Aufregung, besonders bei den fünf jugendlichen Teilnehmern, war groß, galt es doch, den Hund unter den strengen Augen von Burghardt Köthe in der "Leinenführigkeit" sowie in der "Freifolge" zu präsentieren.
Für die meist jungen Hunde bedurfte es schon einiger Konzentration auf ihren Hundeführer, um durch eine Menschengruppe zu laufen, ohne sich von dieser ablenken zu lassen. Weiterhin wurden den Hundeführern und ihren Hunden die sicheren Grundkommandos abverlangt.
In diesem Teil der Prüfung waren Evelyn Wolf und ihr "Bundy" ein perfekt eingespieltes Team und der Langstockhaar-Schäferhund brillierte durch seine volle Aufmerksamkeit. Anschließend fand im Rödentaler Stadtgebiet der sogenannte Verkehrsteil statt, in dem die Hunde im öffentlichen Straßenverkehr auf Gelassenheit und Gehorsam geprüft wurden. Alle neun Prüflinge konnten anschließend ihre Urkunde über die bestandene Begleithundeprüfung entgegennehmen.
In einer nachfolgenden Prüfung konnten sich die Ortsgruppenmitglieder Susanne Liehr aus der Agility-Abteilung mit Bordercollie "Highland Breezes Get a Real Deal" mit 94 Punkten über ein "Sehr gut" in der BGH 1 sowie Regina Pscheidl-Horn und Rettungshündin i. Ausbildung "Creta vom alten Birkenhof" mit 88 Punkten und einem "Gut" in der BGH 2 über die Leistung ihrer Hunde freuen und die Urkunden in Empfang nehmen. red


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren