Pfarrweisach
Hausfrauentreff

Tipps für einen guten Schlaf

66 Damen kamen zum jüngsten Hausfrauentreff und hörten einen hochinteressanten Vortrag des Apothekers im Ruhestand Herbert Stang aus Ebern. Dieser referiert...
Artikel drucken Artikel einbetten
66 Damen kamen zum jüngsten Hausfrauentreff und hörten einen hochinteressanten Vortrag des Apothekers im Ruhestand Herbert Stang aus Ebern. Dieser referierte über einen gesunden Schlaf und Schlafstörungen. Ferner gab er entsprechende Tipps für eine gute Schlafhygiene.
Schlaf ist erforderlich, erklärte Stang, um das tagsüber Geschehene zu verarbeiten. So würden über Nacht Hormone gebildet, um den Körper wieder aufzuladen. Im Alter sei weniger Schlaf ausreichend, so etwa fünf bis sechs Stunden.


Was kann man tun?

Immerhin klage ein Drittel der Bevölkerung über schlechten Schlaf oder Einschlafstörungen. Folgen des Schlafmangels seien dann Reizbarkeit, Müdigkeit, tränende Augen und Bluthochdruck. Auch Krankheiten könnten den Schlaf rauben, sagte der Apotheker. Er führte Bluthochdruck, Schilddrüsenüberfunktion, Atemaussetzer, Depressionen und restless legs (unruhige Beine) an.
Bei Schlafstörungen empfahl Stang Heilkräuter wie Baldrian, Hopfen, Johanniskraut, Melisse, Lavendel und Passionsblume, aber auch rezeptfreie Medikamente wie Schüssler Salz Nr. 7 und Bachblüten. Verschreibungspflichtige Medikamente könnten nämlich abhängig machen. Entspannungsübungen wären sehr sinnvoll.


Was man vermeiden sollte

Vor dem Schlafengehen sollten koffeinhaltige Getränke, Alkohol und schwere Speisen gemieden werden. Ferner seien gute Tipps für die Schlafhygiene die Regelmäßigkeit des Schlafengehens, ein Einschlafritual, eine kühle Schlafzimmertemparatur, vor dem Schlafengehen nicht fernzusehen und im Bett kein TV, PC oder Lesen.
Die Vorsitzende des Hausfrauentreffs, Angela Eckert, bedankte sich bei dem Apotheker Herbert Stang für den mit viel Beifall aufgenommenen Vortrag - mit einem "Schlummertrunk". sch

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren