Crimmitschau
Eishockey

Tigers verspielen frühe Führung

Die Bayreuth Tigers begannen stark im Auswärtsspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau und erzielten früh den Führungstreffer. Doch der Eishockey-Zweitligist...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bayreuth Tigers begannen stark im Auswärtsspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau und erzielten früh den Führungstreffer. Doch der Eishockey-Zweitligist ließ in der Folge zu viele Chancen ungenutzt. Stattdessen übernahmen die Gastgeber innerhalb kurzer Zeit die Führung und gewannen schließlich mit 5:2.


DEL 2

Eispiraten Crimmitschau -
Bayreuth Tig. 5:2 (2:1, 3:1, 0:0)

Die ersten 20 Minuten zeigten die Tigers temporeiches Spiel und starke Aktionen. Noch bevor die Eispiraten zum ersten Mal vors Bayreuther Tor kamen, belohnten sich die Tigers durch Luca Gläser mit dem Führungstreffer: Er schlenzte von der blauen Linie aus ins obere rechte Toreck, vorbei am überrascht wirkenden Gästekeeper Roy.
Auch in der Folge dominierten die Gäste weitestgehend das Geschehen auf dem Eis und die Eispiraten kamen bis zur Mitte des ersten Abschnitts zu keinen Chancen. Ganz im Gegensatz zu den Bayreuthern, die ihre zahlreichen Möglichkeiten aber nicht zu einer höheren Führung nutzten. Das rächte sich schließlich: In weniger als einer Minute drehten die Sachsen den Spielstand. B. Keil und Ciernik nutzten Unaufmerksamkeiten in der Tigers-Abwehr und brachten die Eispiraten in Führung, die bis zum Ende des Abschnitts Bestand hatte. Im zweiten Drittel übernahm die Heimmannschaft mit hoher Laufbereitschaft und schnellem Umschaltspiel die Partie und ließ die Tigers kaum noch an den Puck. B. Keil, Pohl und Schlenker nutzten die Überlegenheit und erhöhten auf 5:1. In der 37. Minute musste Tigers-Torhüter Vosvrda verletzt vom Eis, nachdem er bei einem Abwehrversuch das Knie eines Mitspielers ins Gesicht bekam. Hartung sprang ein und machte einen guten Eindruck in seinem ersten Punktspiel. Er blieb ohne Gegentor. Kurz vor der zweiten Pause musste der Crimmitschauer Olleff auf die Strafbank. Bartosch nutzte die Überlegenheit zum 2:5.
Zu Beginn des Schlussabschnitts wehrten sich die Tigers trotz zwei Mann weniger auf dem Eis erfolgreich gegen einen weiteren Treffer. Es sollte der letzte Erfolg des Abends bleiben. Obwohl die Bayreuther noch einmal offensiv auftrumpften, spielte Crimmitschau die Partie geschickt und ohne großes Risiko herunter. av
Bayreuth Tigers: Vosvrda, Hartung - Gerstung, Pavlu, Heider, Neher, Müller, Potac, Linden - S.Busch, Geigenmüller, Bartosch, Drews, Kolozvary, Bartosch, V.Busch, Stas, Alanov.
Zuschauer:
2813. - Strafen: Crimmitschau: 4 Min., Bayreuth 4 Min. - Tore: 0:1 Gläser (4.), 1:1 B. Keil (13.), 2:1 Ciernik (14.), 3:1 B. Keil (26.), 4:1 Pohl (34.), 5:1 Schlenker (37.), 5:2 Bartosch (40.).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren