Haßfurt

Tierarzt muss Rind einschläfern

Ein Unbekannter zwickte in der Nacht zum Donnerstag den Draht eines Weidezaunes an der Hessenmühle bei Lendershausen (Stadt Hofheim) durch, wobei die 30 Rinder, die dort gehalten werden, flüchteten. A...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Unbekannter zwickte in der Nacht zum Donnerstag den Draht eines Weidezaunes an der Hessenmühle bei Lendershausen (Stadt Hofheim) durch, wobei die 30 Rinder, die dort gehalten werden, flüchteten. Auf der Flucht brach sich ein Rind das Bein und musste vom Tierarzt erlöst werden. Dem Tierhalter entstand durch den Verlust des Tieres und den kaputten Zaun ein Schaden von 2200 Euro. Wer kann Hinweise geben? red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren