Tiefenlauter

Tiefenlauter macht ein 3:7 noch wett

Im ersten Verbandsoberligaspiel war vor dem Schlussdoppel sogar noch ein Sieg gegen Kümmersbruck möglich. FC Weidhausen bleibt in der Bezirksoberliga ungeschlagen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Obwohl Thomas Deffner vom Verbandsoberligisten TTC Tiefenlauter II gegen den TSV Zell seine zwei Einzel gewann, verlor seine Mannschaft am Ende mit 6:9.  Foto: Hans Franz
Obwohl Thomas Deffner vom Verbandsoberligisten TTC Tiefenlauter II gegen den TSV Zell seine zwei Einzel gewann, verlor seine Mannschaft am Ende mit 6:9. Foto: Hans Franz

Die Tischtennis-Herren des TTC Tiefenlauter sind mit einem Auswärtssieg und einem Unentschieden in die neue Verbandsoberliga-Saison gestartet. Nicht besonders gut läuft es derzeit für die zweite TTC-Mannschaft in der Landesliga. Es musste bereits die vierte Niederlage registriert werden. In der Bezirksoberliga bleibt der FC Adler Weidhausen nach seinem dritten Sieg weiterhin ungeschlagen. In der gleichen Liga rückte der TSV Untersiemau II ebenfalls mit einem Erfolg auf den dritten Rang vor. Seinen Siegeszug setzte der TSV Unterlauter in der Bezirksliga fort.

Herren, Verbandsoberliga Nord

TTC Tiefenlauter - TTSC Kümmersbruck 8:8

Im ersten Saisonspiel schienen den Hausherren nach dem zwischenzeitlichen 2:2 die Felle davon zu schwimmen. In den folgenden sechs Paarungen konnte nämlich nur Rolf Eberhardt punkten, so dass ein nahezu aussichtsloser 3:7-Rückstand zu Buche stand. Doch wie Phönix aus der Asche kamen die Einheimischen zurück. Sie behielten in den restlichen fünf Einzeln stets die Oberhand und hatten mit der erstmaligen Führung (8:7) plötzlich sogar den Sieg vor Augen. Da jedoch im Schlussdoppel unter anderem zweimal mit 10:12 der Kürzere gezogen wurde, schafften die Oberpfälzer noch den Ausgleich.

Ergebnisse: Lengerov/Buckreus - Hummel/Höfer 1:3, Stibor/Angelov - Zatko/M. Hummel 3:2, Forkel/Eberhardt - Franz/Nedostup 2:3, Legerov - Hummel 3:0, Stibor - Zatko 0:3, Angelov - Franz 0:3, Forkel - M. Hummel 1:3, Buckreus - Nedostup 1:3,

Eberhardt - Höfer 3:0, Lengerov - Zatko 2:3, Stibor - Hummel 3:2, Angelov - M. Hummel 3:2, Forkel - Franz 3:0, Buckreus - Höfer 3:0, Eberhardt - Nedostup 3:0, Lengerov/Buckreus - Zatko/M. Hummel 1:3. SpVgg Effeltrich - TTC Tiefenlauter 5:9

Einen Tag später verlief auch in Effeltrich die Anfangsphase ausgeglichen (3:3). Doch diesmal war es der TTC Tiefenlauter, der einen mächtigen Zwischenspurt hinlegte und mit vier Siegen in Serie auf 7:3 davonzog. Das Heimteam kam zwar auf 7:5 heran, doch dann machten Jürgen Forkel und Wolfgang Buckreus den Sack zu.

Ergebnisse: Mill/Götz - Stibor/Forkel 1:3, Asgarali/Späth - Lengerov/Buckreus 1:3, Büttner/Mideck - Angelov/Eberhardt 3:0, Asgarali - Stibor 3:0, Büttner - Lengerov 0:3, Mill - Forkel 3:2, Götz - Angelov 1:3, Späth - Eberhardt 1:3, Mideck - Buckreus 0:3, Asgarali - Lengerov 2:3, Büttner - Stibor 3:1, Mill - Angelov 3:0, Götz - Forkel 0:3, Späth - Buckreus 1:3.

Herren, Landesliga Nordnordost

TTC Tiefenlauter II - TSV Zell 6:9

Da Tiefenlauter II im Kellerduell gegen den Liganeuling auf der Strecke blieb, ist er nach vier Pleiten alleiniges Schlusslicht. Die Gäste hatten sich eine 5:2-Führung verschafft und gaben diesen 3-Punkte-Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Sieben der zwölf Einzel gingen in den Entscheidungssatz, wobei die Einheimischen viermal das Nachsehen hatten. Satzverhältnis: 30:33.

Ergebnisse: Vesely/M. Deffner - K. Heinold/Kilpert 3:0, Müller/Müller - A. Heinold/Späthling 0:3, T. Deffner/Landgraf - Völtl/Rotsching 1:3, Vesely - Späthling 3:2, M. Deffner - A. Heinold 2:3, Kai Müller - Völtl 2:3, Max Müller - K. Heinold 2:3, T. Deffner - Kilpert 3:0, Landgraf - Rotsching 1:3, Vesely - A. Heinold 2:3, M. Deffner - Späthling 3:2, Kai Müller - K. Heinold 3:0, Max Müller - Völtl 1:3, T. Deffner - Rotsching 3:2, Landgraf - Kilpert 1:3.

Herren, Bezirksoberliga

TTC Burgkunstadt II - TSV Untersiemau II 5:9

Zunächst sah es keinesfalls nach dem Auswärtserfolg aus, denn die Gastgeber lagen mit 3:1 in Front. Doch dann blies Untersiemau zur Aufholjagd und verlor von den weiteren zehn Einzeln nur noch zwei.

Ergebnisse: Kern/Klieme - Ehrlicher/Bürger 3:1, Zeuß/Hoffmann - Kobinski/Funk 2:3, Schneider/Karnoll - Beygang/Lüddicke 3:2, Kern - Ehrlicher 3:2, Zeuß - Kobinski 1:3, Klieme - Funk 0:3, Schneider - Beygang 1:3, Karnoll - Bürger 3:0, Hoffmann - Lüddicke 2:3, Kern - Kobinski 1:3, Zeuß - Ehrlicher 2:3, Klieme - Beygang 2:3, Schneider - Funk 3.2, Karnoll - Lüddicke 0:3.

FC Adler Weidhausen - TTC Burgkunstadt II 9:3

Mit einem Doppelsieg und dem Gewinn des zweiten Tageseinzels hielten die Gäste zunächst noch mit. Doch nach der 3:2-Führung des FC behielt das Adler-Team in den folgenden sieben Einzeln gleich sechsmal die Oberhand. Ergebnisse: J. Fischer/Rauscher - Zeuß/ Hoffmann 3:0, T. Fischer/Gregor - Kern/Klieme 1:3, A. Fischer/Leffer - Schneider/Karnoll 3:1, T. Fischer - Zeuß 3:2, J. Fischer - Kern 2:3, Rauscher - Schneider 3:1, A. Fischer - Klieme 3:1, Leffer - Hoffmann 3:0, Gregor - Karnoll 1:3, T. Fischer - Kern 3:2, J. Fischer - Zeuß 3:0, Rauscher - Klieme 3:2.

Herren, Bezirksliga Gruppe 1

SG Köppelsdorf - TSV Unterlauter 4:9

Die Thüringer hatten mit der 4:2-Führung einen vielversprechenden Auftakt. Doch dann meldete sich der souveräne Spitzenreiter Unterlauter (10:0 Punkte) eindrucksvoll zurück, indem er alle noch folgenden sieben Einzel für sich entschied.

Ergebnisse: Klauser/Bauer - Kleiner/Stang 3:2, Laukat/Uhl - Probst/Haake 0:3, Schreiber/Ludwig - Florschütz/Meyer 3:2, Klauser - Haake 3:1, Laukat - Probst 0:3, Bauer - Florschütz 3:0, Schreiber - Kleiner 2:3, Ludwig - Meyer 1:3, Uhl - Stang 0:3, Klauser - Probst 0:3, Laukat - Haake 0:3, Bauer - Kleiner 2:3, Schreiber - Florschütz 1:3. hf SV Meilschnitz - TTC Wohlbach III 9:6

Wohlbach hatte es versäumt zumindest ein Doppel zu gewinnen und die Hausherren hatten das Glück, von sieben Spielen im Entscheidungssatz fünf für sich zu verbuchen.

Ergebnisse: Braun/Maaser - Sämann/Sämann 3:2, Müller/Schiller - A. Haas/A. Ehrlich 3:2, Wolf/Schmehle - Kolbinger/Hofmann 3:0, Wolf - A. Haas 3:1, Müller - P. Sämann 0:3, Schiller - Kolbinger 3:2, Braun - A. Ehrlich 1:3, Maaser - Hofmann 3:0, Schmehle - F. Sämann 1:3, Wolf - P. Sämann 2:3, Müller - Haas 1:3, Schiller - A. Ehrlich 3:2, Braun - Kolbinger 3:0, Schmehle - Hofmann 2:3, Maaser - F. Sämann 3:2. hb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren