Meeder
meeder.inFranken.de  Der Schützenverein Meeder feierte seinen 48. Geburtstag mit dem traditionellen Schützenfest.

Thomas Lorenz ist neuer Schützenkönig

Bei schönstem Sommerwetter marschierten die Schützen mit ihrer Fahne vom Marktplatz zum Schützenhaus. Der Schützenverein Meeder feierte seinen 48. Geburtstag mit dem traditionellen Schützenfest. Die S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Links: Die Regenten des Schützenvereins Meeder (von links): Jugendschützenkönigin Laura Preiss, Bürgermeister Bernd Höfer, 1. Ritter Karl-Heinz Blümig, Matthias Blümig, neuer Schützenkönig Thomas Lorenz, 2. Ritter Patrick Lorenz und 2. Schützenmeisterin Ulrike Geißler. Rechts: Ortsmeister der verschiedenen Schützenklassen  Fotos: Karin Günther
Links: Die Regenten des Schützenvereins Meeder (von links): Jugendschützenkönigin Laura Preiss, Bürgermeister Bernd Höfer, 1. Ritter Karl-Heinz Blümig, Matthias Blümig, neuer Schützenkönig Thomas Lorenz, 2. Ritter Patrick Lorenz und 2. Schützenmeisterin Ulrike Geißler. Rechts: Ortsmeister der verschiedenen Schützenklassen Fotos: Karin Günther
+1 Bild

Bei schönstem Sommerwetter marschierten die Schützen mit ihrer Fahne vom Marktplatz zum Schützenhaus. Der Schützenverein Meeder feierte seinen 48. Geburtstag mit dem traditionellen Schützenfest. Die Schützen wurden begleitet von der Blaskapelle Meeder, dem Bürgermeister und Schirmherrn Bernd Höfer, Landrat Sebastian Straubel, einigen Gemeinderatsmitgliedern und den befreundeten Schützen aus Bad Rodach. Oberschützenmeister Matthias Blümig begrüßte alle Schützenfreunde und Besucher des Schützenfestes.

Zwei Schläge

Den Bieranstich führte Bürgermeister Bernd Höfer mit zwei Schlägen im Schützenhaus durch. Die Blaskapelle spielte unter Leitung von Markus Hollstein "Heut ist Schützenfest" sowie "Ein Prosit" und noch weitere zwei Stunden lang, bis sie sich mit dem "Coburger Marsch" verabschiedete. Danach verlagerte sich das Fest vor das Schützenhaus. Uwe Habermann löste die Blaskapelle ab und sorgte bis weit nach Mitternacht für gute Stimmung.

Mit Spannung wurde die Proklamation der Schützenkönige erwartet, aber auch über die Bekanntgabe der Erstplatzierten der gleichzeitig ausgetragenen Ortsmeisterschaft und über die Vereinskönige wurde spekuliert.

Die Ergebnisse der Ortsmeisterschaft in der Disziplin Luftpistole und Luftgewehr verlas Matthias Blümig und Schützenmeister Karl-Heinz Blümig überreichte zur Gratulation eine Urkunde. Es hatten sich 50 Personen an der Ortsmeisterschaft beteiligt. Vier Meederer Vereine hatten am Gaudischießen teilgenommen.

Auch die Gemeinde Meeder hat seit drei Jahren eine eigene Scheibe. Vereinskönig beim Reit- und Fahrverein wurde Michael Seifert, bei der Landjugend Adrian Sollmann, bei der Blaskapelle Anette Dünninger und bei der Gemeinde Meeder Jürgen Schmidt. Als Volkskönig wurde Benjamin Bauer und bei der Jugend wurde Adrian Rexhäuser als Treffsicherster ermittelt. Die Böllergruppe war immer wieder weithin zu hören, sie hatte offensichtlich richtig Spaß beim Böllern.

Die Jugendschützenkönigin Laura Preiss hatte keine Kontrahentin. Mit einem 519-Teiler bleibt sie für ein weiteres Jahr die Majestät und behält somit die Königskette. Vom Ritter zum König hatte sich Thomas Lorenz mit einem 356-Teiler hochgearbeitet. Die Scheibe überreichte der noch amtierende König Arne Bauer. Als Emblem hatte er die "Wikinger" gewählt, die gelungene Scheibe hatte Holzbildhauer Hermann Kotschy angefertigt. Die Würde des 1. Ritters ging an Karl-Heinz Blümig (425) und des 2. Ritters an Patrick Lorenz. Karin Günther

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren