Beim 31. Arkadenlauf in Erlangen waren mit Noah Möller vom TSV Staffelstein, Kathrin Werner vom Run and Bike-Team Coburg sowie der TV 48 Coburg-Läufer Wolfgang Thiem drei leistungsstarke Läufer aus dem Leichtathletikkreis Oberfranken West am Start. Noah Möller lief seinen Konkurrenten der U10 auf und davon. Für die 2,5 Kilometer lange Strecke benötigte er 9:56 Minuten und ließ sogar den Großteil seiner bis zu sechs Jahre älteren Gegner klar hinter sich. Kathrin Werner freute sich beim 10-Kilometer-Lauf der Frauen über ihren sechsten Gesamtplatz und Rang 2 in ihrer W20. Wolfgang Thiem ließ sich den Sieg in der M55 nicht nehmen. Mit 41:03 Minuten hielt er seine Gegner gut in Schach. uz