Bad Staffelstein

Therme: Es geht noch was

Die Obermain-Therme bleibt das touristische Zugpferd der Region. Vor allem das Saunaland boomt. Im Jahr 2014 zuletzt erweitert, stößt es nach fünf Jahren erneut an seine Kapazitätsgrenzen. Für eine Er...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die letzte Erweiterung des Saunalands der Obermain-Therme fand im Jahr 2014 statt. Fünf Jahre später denken die Verantwortlichen bereits erneut an Erweiterung.  Foto: Markus Drossel
Die letzte Erweiterung des Saunalands der Obermain-Therme fand im Jahr 2014 statt. Fünf Jahre später denken die Verantwortlichen bereits erneut an Erweiterung. Foto: Markus Drossel

Die Obermain-Therme bleibt das touristische Zugpferd der Region. Vor allem das Saunaland boomt.

Im Jahr 2014 zuletzt erweitert, stößt es nach fünf Jahren erneut an seine Kapazitätsgrenzen. Für eine Erweiterung machte der Stadtrat nun den Weg frei. Konkret ging es um die Aufstellung des Bebauungsplans "Therme-Kurbereich" sowie die erste Änderung des Flächennutzungsplans. Gemeint ist damit der Bereich, der direkt hinter dem Saunaland anschließt und, parallel zum Kurpark, bis zur Seestraße reicht. Das Areal umfasst 5,23 Hektar. "Es gab schon vor vielen Jahren einen Bebauungsplanentwurf, der aber nie zu Ende geführt wurde", erklärte Bürgermeister Kohmann. Die Brücke, auf der das Brückentheater gastiert, führt genau in dieses Gebiet. Für die angedachte Erweiterung des Saunalands müsste dann der Mitarbeiter-Parkplatz, der direkt anschließt, weichen. Der Aufstellungs- und Änderungsbeschluss fiel einstimmig. mdr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren