Steinwiesen
85. Geburtstag

Thekla Hümmer bleibt in Bewegung

Zwar heißt es jetzt bei Thekla Hümmer "Mühlberg anstatt Alpen", doch das Wandern hat sie auch mit 85 Jahren nicht aufgegeben. "Ich kann zwar keinen Viertausender mehr besteigen wie vor Jahren in der S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Viele Freunde und Bekannte gratulierten Thekla Hümmer (vorne links) zum 85. Geburtstag, so auch Nichte Sybille Hümmer, Michael Burger (SV) sowie oben von links Bürgermeister Gerhard Wunder, Freundin Liane Bauer und Pfarrer Richard Reis. Foto: Susanne Deuerling
Viele Freunde und Bekannte gratulierten Thekla Hümmer (vorne links) zum 85. Geburtstag, so auch Nichte Sybille Hümmer, Michael Burger (SV) sowie oben von links Bürgermeister Gerhard Wunder, Freundin Liane Bauer und Pfarrer Richard Reis. Foto: Susanne Deuerling

Zwar heißt es jetzt bei Thekla Hümmer "Mühlberg anstatt Alpen", doch das Wandern hat sie auch mit 85 Jahren nicht aufgegeben. "Ich kann zwar keinen Viertausender mehr besteigen wie vor Jahren in der Schweiz, aber rund um Steinwiesen gibt es ja auch Berge", lacht Thekla Hümmer, die gerne in der Natur unterwegs ist. Radeln und Wandern gehören für sie einfach zum Tagesablauf.

Sportlich aktiv seit 1946 im Sportverein Steinwiesen, Abteilung Turnen, macht sie auch heute noch regelmäßig Bodengymnastik und Wassergymnastik und sagt selbst, dass die Bewegung und das Turnen sie so fit gehalten hat. Für ihre Verdienste wurde sie bereits zum Ehrenmitglied ernannt.

Beim 90-jährigen Bestehen des SV Steinwiesen wurde Thekla Hümmer die höchste Auszeichnung des BLSV, die Nadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz überreicht. Aber nicht nur bei den Turnern ist sie aktiv. Kein Faschingsumzug startet ohne sie. Zusammen mit der Faschingsgruppe des Leitschcafés macht sie die Straßen unsicher, im letzten Fasching als "der Mann im Mond".

Thekla Hümmer ist eine echte Steinwiesnerin und ist zusammen mit zwei Brüdern, Franz und Erich, hier aufgewachsen und auch da geblieben. Alle drei waren sportbegeistert. Ihr Bruder Franz ist im Frühjahr 2012 bereits verstorben. Zusammen mit ihm hatte sich auch eine Begeisterung für den Arbeitskreis "Bunte Palette" entwickelt.

Thekla Hümmer klöppelt seit 25 Jahren, seit sie Rentnerin ist. In ihrer Wohnung sind überall die kleinen Kostbarkeiten aus Klöppelspitze zu finden. Auch die Treffen des Seniorentreffs im Pfarrzentrum lässt sie sich nicht entgehen. Nebenbei werkelt sie in ihrem schönen Garten. "Den Garten lass ich mir auch nicht nehmen, solange ich noch kann", sagt die 85-Jährige.

Zahlreiche Vereine machen ihr Umfeld komplett, deshalb kamen auch die Vereinsvertreter gerne zum Gratulieren, natürlich angeführt vom SV Steinwiesen, der Bunten Palette aber auch vom Deutschen Alpenverein, dem Frankenwaldverein, Gartenbauverein, dem Caritas-Seniorenausschuss und der FGS.

Gerhard Wunder gratulierte gleich in Dreifachfunktion - als Bürgermeister, stellvertretender Landrat und Spartenleiter Turnen des SV Steinwiesen. Pfarrer Richard Reis wünschte Gottes Segen. sd

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren