Erlangen
Vortrag

Theaterredensarten mit Musik

Zum 300-jährigen Bestehen des Markgrafentheaters präsentiert das Stadtmuseum Erlangen die Sonderausstellung "Was für ein Theater!". Passend dazu unternehmen am Dreikönigstag, 6. Januar, um 15 Uhr die ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum 300-jährigen Bestehen des Markgrafentheaters präsentiert das Stadtmuseum Erlangen die Sonderausstellung "Was für ein Theater!". Passend dazu unternehmen am Dreikönigstag, 6. Januar, um 15 Uhr die "Streifenhörnchen", Rolf-Bernhard Essig und Franz Tröger, mit den Besuchern des Stadtmuseums einen komödiantischen Ausflug in die Welt der (Theater-)Redensarten mit viel (Spieluhr-)Musik. Wie stark Theaterworte unsere alltägliche Welt prägen, das weiß kaum jemand. Nun erzählen, singen und spielen "Die Streifenhörnchen" ihr vergnügliches Sprichwort-Programm "Was für ein Theater!", in dem sich der Vorhang über manchem Sprach-/Bühnengeheimnis hebt. Der Bogen ist weit gespannt: Songs, Kanons, ein Melodram, Spieluhrmusik, Sprachstreifzüge von "Toi, toi, toi!" bis "Black out". Das Publikum übernimmt einen Part und löchert Essig nach Herzenslust. red

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.