Lanzendorf
lanzendorf.inFranken.de 

Theatergruppe sorgt für eine gut gefüllte Kasse

Der Gartenbauverein Lanzendorf blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein sehr arbeitsreiches Jahr zurück. Vorsitzende Linda Fischer verwies auf zahlreiche Höhepunkte im gesellschaftlichen Bere...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Gartenbauverein Lanzendorf blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein sehr arbeitsreiches Jahr zurück. Vorsitzende Linda Fischer verwies auf zahlreiche Höhepunkte im gesellschaftlichen Bereich wie Maibaumaufstellen, Kerwa und Weihnachtsmarkt auf dem Griesplatz.

Im kulturellen Bereich habe die Theatergruppe des Vereins mit dem Stück "Das verflixte Klassenzimmer" einmal mehr ihr beachtliches Können unter Beweis gestellt. Der Gartenbauverein, so Fischer, habe gegenwärtig 171 Mitglieder.

Die Arbeit ging ihr zufolge mit dem Schmücken des Osterbrunnens am Griesplatz los. Weitere Arbeitseinsätze waren notwendig, um die Ruhebänke wieder an ihren Standort zu bringen, die Blumenkästen aufzuhängen und das Vereinshaus auf Vordermann zu bringen.

Die Frauen waren auch noch beim Bezirksjugendleistungsmarsch der Feuerwehren am 6. Oktober gefordert. Der mehrtägige Vereinsausflug führte nach Salurn in Südtirol. Am zweiten Advent fuhr der Verein zudem zum Gut Wolfgangshof bei Zirndorf, um dort auf dem idyllischen Weihnachtsmarkt ein paar Stunden zu verweilen.

Vorsitzende Linda Fischer dankte vor allem den Frauen, die die Blumenkästen bewässerten. In dem extrem heißen Sommer sei dies eine große Herausforderung gewesen.

Kirstin Pachelbel erstattete einen umfassenden Kassenbericht und zeigte auf, dass die Einnahmen aus den Theateraufführungen für das größte Plus in der Vereinskasse sorgten. Die beiden Kassenprüfer Sigrid Seyferth und Rainer Dupke stellten eine korrekte Buchführung fest.

Gemeinderat Hans Matussek überbrachte die Grüße der Gemeinde Himmelkron. Zum Thema "Artenschutz" merkte er an, dass sich auch die Kommune Gedanken über mögliche Blühflächen mache: "Es muss ein Umdenken in den Gärten erfolgen. Es ist mein Wunsch, der Öffentlichkeit zu zeigen, wie es gehen kann."

Kreisfachberater Friedhelm Haun überbrachte die Grüße des Kreisverbands. Trotz der großen Trockenheit sei 2018 ein gutes Jahr für die Obsternte gewesen. Haun verwies noch auf die Initiative des Landkreises zum Thema "Blühwiese".

Nach einer Kaffeepause folgte noch eine Präsentation von Fotos aus der 90-jährigen Vereinsgeschichte. Werner Reißaus



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren